elektro
Amira
7

Zu hohe Stromrechnung weil Heizung kaputt? Hallo, wir haben eine super hohe Stromrechnung erhalten, natürlich fragen wir uns wie das bei einem normalen Stromverbrauch sein kann. Nachdem wir alle unsere Geräte gemessen haben und die in Ordnung sind, haben wir uns gefragt ob es irgendwie mit unserer Heizung ( alte Gasheizung mit Umwälzpumpe 70W Nennleistung ) zutun haben könnte, weil diese die Wohnung auch nicht richtig erwärmt. Haben mal den Strom der gesamten Wohnung nachts gemessen 2,25kw/h Verbrauch mit Heizung und ohne Heizung 0,87kw/h. Hoffen auf hilfreiche Antworten. Gruss

+0
(6) Antworten
Fragemaus67

welches gerät an der gasheizung soll bitte 1,5kw leistung haben? das sind 2ps, wenn die so verpuffen, müsste irgendetwas so heiß werden, dass es schmilzt habt ihr vielleicht eine elektroheizung, dann verbraucht die dne strom, die gasheizung kann ihn nicht verbrauchen, da ist gar kein gerät, was so eine elektrische energie verbrauchen kann

wolleonkelzfan

Das ist der Verbrauch der Heizungspumpe: 70 W x 24 h= 1680 Watt. Wenn es möglich ist, lass die Pumpe gegen eine moderne Effizienz Pumpe tauschen.

Positived339

Also mit den hohen Strompriesen kann es nichts zutun haben. Zumal ich ja geschrieben habe in kw/h angabe und nichts von Preisen. Um das deutlicher zu schreiben. Alle Geräte bis auf Heizung und Kühlschrank aus dem Stromnetz entfernt . 10 Stunden gemessen Kühlschrank 741Watt Gesamtverbraucht 2,25kw/h 2,25kw/h - 0,741kw/h = 1,509 kw/h Eine neue Stromleitung wurde schon gelegt und der Verbrauch hat sich nicht reduziert.

Skybluegirl

Pumpenaustausch lohnt in den allermeisten Fällen. Bei 100 Heizungstagen zu 24 h sind das schon mehr als 3K.

UB2016

das klingt für mich fast so, als ob am Stromkreis für die Heizung noch irgendwas anderes dickes ran hängt, denn 1,5 kW verschwinden nicht einfach so ungesehen... lg, Anna ps: spontan würde ich vermuten, dass der liebe nachbar, der seine stromrechnung mal wieder nicht bezahlt hat, sich bei dir bedient...

GetRekt7

Vielleicht sind es auch " nur" die hohen Strompreise und nicht der hohe Verbrauch!

Antwort hinzufügen