Katzen
0leonie0
8

Wo Profender Spot-on kaufen?! Hallo! Ich finde die Preise für das Entwurmungsmittel Profender Spot-on beim Tierarzt relativ teuer. Frontline bekommt man ja auch in Apotheken günstiger als in der Praxis, aber Profender finde ich nicht, in keiner Online-Apotheke. Bei ebay lief gerade eine Auktion aus und ich dachte dass kann nicht sein. Für 4 Bliester hat jemand über 28 Euro plus Versand kassiert! Wo bekommt ihr das Mittel her und zu welchem Preis? Soweit ich weiß gibt es keine alternativen Mittel, die ins Fell gegeben werden, alle anderen sind nur gegen eine Sorte Würmer. Aber ich lasse mich auch gerne belehren!!

+0
(4) Antworten
Niiiklas98

mit der chemischen wurmkur schaffst du durch das zerstören der darmflora erst recht einen schönen nährboden für würmer. bitte entwurme nicht nochmal chemisch, diese mittel sollte man nur nutzen, wenn gar nix anderes mehr hilft oder es eilt. zum natürlichen entwurmen kannst du kokosflocken, kokosöl, propolis, geraspelte karotte, knobiöl,..... geben, am besten du greifst auf dinge mit mechanischer wirkung und dinge die durch inhaltsstoffe wirken in kombi zurück. ich mache meist eine kur mit kokosflocken (die wirken sowohl mechanisch als auch über wirkstoff) propolis und geriebene karotte. es gehen aber auch andere kombis. wenns dich nicht gar zu sehr ekelt, würde ich dir zu eintagsküken raten, die federn haben auch eine durchschiebende wirkung auf würmer. du kannst dir auch selbst thymian-bohnenkraut öl ansetzen, daß du dann übers futter gibst. hab ich allerdings selbst noch nicht ausprobiert. das A und O für wurmfreiheit, bzw. nur geringen wurmbefall ist ein gesundes tier. sich schlagartig vermehrende parasiten, egal ob würmer, flöhe, zecken,... deuten auf einen allgemeinen schwächezustand des immunsystems hin. um dem entgegen zu wirken ist eine artgerechte ernährung die beste möglichkeit. wie wäre es, wenn du deine katze barfen würdest? oder zumindest teilbarfen? meine tiere waren alle drei in den letzten 5 jahren wurmfrei oder nur so gering und kurzzeitig befallen, daß es keinerlei symptome gab und sie die wärmer selbst losgeworden sind. wir hatten 2 mal flöhe, ein befall war nach dem umzug, der für alle drei mit streß verbunden war. das wars. ich impfe nur das nötigste und nur in den nötigen abständen. entwurmt, entfloht,... wird prophylaktisch überhaupt nicht und ich achte auf eine artgerechte ernährung. und das alles, obwohl meine tiere rein theoretisch von allem von kopf bis fuß befallen sein müßten, sie haebn kontakt zu bauernhofkatzen, fangen und fressen mäuse, ratten und co, mein hund futtert pferdeäpfel und kuhsch... schnuffelt an haufen von artgenossen,.........

CCCPtreiber

Danke für Eure Antworten, bin aber nun verunsicherter als zuvor. Seit 5 Jahren mache ich alle 3 Monate eine Wurmkur und mein Arzt rät eindeutig zu Profender, weil dies das einzige Spot-On Präperat sei, welches gegen alle Würmer helfe. Man solle vorbeugend agieren (ist ein Freigänger, zudem Kleinkind im Haus und Säugling in ca 6 Wochen da sein wird), denn man bekäme ja nicht immer direkt mit ob eine Katze Würmer hat. Natürlich sag ich der Lütten, dass sie nicht immer die Katze knutschen soll, aber dennoch besteht ein sehr enger Kontakt. Zu dem Wurmmittel gibt es konsequent einmal im Monat Frontline. Von daher ist meine Katze schon chemisch stark belastet. Dies tut mir zwar leid, aber meine Familie geht mir vor, so hart es sich anhört. Also ich möchte nicht warten bis ich die Würmer krabbeln sehe. Den Begriff Barfen kannte ich nicht, habe ihn aber gegoogelt und es ist ja nicht unumstritten. Ich habe das Gefühl, dass unser Kater mit dem Futter sehr gut zurecht kommt, ich kaufe hochwertiges Futter (oder denke dass ich dies tue) und wir hatten gesundheitlich noch keine Probleme (toitoitoi). War gestern zum jährlichen Impfen beim Tierarzt, außer der Reihe war ich noch nie dort und auch gestern wurde mir wieder ein guter Zustand der Katze bestätigt. Gelogen, wir waren zum kastrieren außer der Reihe dort, fällt mir da ein. Ok, genug gelabert, zurück zum Eigentlichen. Ihr seid beide klar gegen vorbeugende Entwurmung. Hm, das mit dem guten Aufbau für den Darm macht Sinn, machen wir Menschen ja auch gelegentlich. Wie wäre es wenn man alle 3 Monate entwurmt, weil Freigänger und nicht sicher ob Wurmbefall, danach aber den Darm wieder stärkt. Dann wäre das Mutterherz beruhigter, die Katze aber nicht ganz so geschädigt wie vorher? Oder bin ich total auf dem falschen Dampfer und ich sollte mir eine Zweitmeinung von einem anderen Tierarzt einholen? Wobei ich es von meinen Eltern (die woanders wohnen und einen anderen TA haben) auch so kenne. Nur geben die immer Milbemax (Tablette) und der Kampf war mir zu viel. Hm, ich weiß nicht was richtig und was falsch ist. Hätte ich kein Kind würde ich die von Euch genannten Varianten eher ausprobieren, so bin ich aber skeptisch.

xtatica

Hallo erst mal. Ich will euch erstmal ganz kurz was erklären. Ich selber bin Rinderzüchter , habe Katzen zur Mäusevernichtung im Stall und Hunde die mein Hab und Gut schützen. Somit kann ich erst mal sagen : DER SCHLAUBISCHLUMPF der dir erklärt hat das Würmer Wirtspezifisch sind und nicht von Gattung zu  Gattung wechseln , der soll ganz schnell wieder unter den Stein wo er her kam. Mach regelmäsig deine Wurmkur wenn deine Katzen ins Freie können ,zum Beispiel mit Kollege Fuchsbandwurm ist nicht zu spaßen. Den nimmt deine K... auf. Der bleibt inn ihr , nimmt sie dann noch einen auf - haut meistens einer ab. Meistens klapt das auf den Kopfkissen oder er bleibt am A... Nimmt dann ein Kind so einen kleinen Sposs auf wandert er meistens ins Gehirn und verkapselt sich. Da hast du dann ein behindertes Kind weil man davon  blöde wird. So ähnlich verhält es sich mit den Schweinebandwurm. So könnte ich jetzt fortfahren . Fahzit :Hör auf deinen TA. Wegen 30 - 40 € so eine Kagge an Hals zu haben - glaub mir , das brauchst du nicht . Ps: Wurmlarven lauern über all, sogar in einer Maus die dann deine Katze frist.

Reinhardt01

Ich entwurme auch regelmäßig und trotzdem hat meine Tochter ein bis zwei mal im Jahr Würmer! Ich würde viel dafür tun, wenn ich wüßte was ich bei ihr vorbeugend tun könnte. Sie scheint da sehr anfällig zu sein. Meine Katzen futtern teilweise Kokosöl und lieben es, aber der Kater der Regelmässig Würmer hat (auch in kürzeren Abständen, als es eigentlich sein dürfte) mag das leider nicht. Daher wird vorsorglich entwurmt. Und ich suche auch ein Mittel, dass gegen alle Würmer hilft und es nicht teuer beim Tierarzt kaufen, wenn ich es im internet günstiger kaufen kann. Der TA verdient genug daran, wenn mal was ernsthaftes ist.

Antwort hinzufügen