Biologie
MontagHasser
3

Wieso verlässt die DNA den Zellkern nicht durch die Kernporen? Die mRNA ist in der Lage, den Zellkern durch die Poren zu verlassen. Wieso tut es die DNA nicht? Mir ist klar, dass das nicht bringen würde. Aber es könnte theoretisch doch sein, oder? Falls nein, warum nicht?

+0
(5) Antworten
xebo1988

Das geht vor allem deshalb nicht, weil der Transport durch die Pore nur funktioniert, wenn die RNA an Proteine gebunden ist. Es ist ein selektiver Transport. Sie DNA ist außerdem viel zu groß und unbeweglich, um durch eine so kleine Pore hindurch geschleust zu werden.

EasySun

Die anderen Antworten sind schon richtig. mRNA, die durch die Kernporen geht, besteht aus kleineren Abschnitten (Transkripten) im Vergleich zu DNA, die in Form von Chromosomen in riesigen Stücken zusammenhängt. Diese Größe würde schon verhindern, daß ein gesamtes Chromosom herausgefädelt wird, es ist sozusagen im Zellkern verankert und verknäult. Außerdem die Bindung an die Histone und die Dicke eines aufgewickelten (Metaphase-) Chromosoms. Und schließlich: Die Kernporen lassen nicht alles durch wie ein offenes Loch, sondern nur spezifisch. Da steht sozusagen ein Grenzbeamter, der kontrolliert, wer rausgeht...

Dunial1

Die DNA liegt im Zellkern nicht als Spaghetti-Suppe vor, sondern ist an Histone gebunden und außerdem vielfach gewendelt. Nur die aktiven Abschnitte sind frei gelegt.

Thomas2211

An was in welcher Weise gebunden? Wär lieb, wenn du das ausführen könntest.

DerUhrensammler

die DNA ist viel zu groß und außerdem gebunden

Antwort hinzufügen