Glück
riebar3
1

Wieso bin ich unzufrieden, obwohl ich alles habe? Ich habe zu essen und ein Dach über dem Kopf. Ich bin glücklich verliebt und führe ein beneidenswertes Leben (laut meiner Freunde). Meine Finanzen sind geordnet und ich erfreue mich guter Gesundheit. Dennoch bin ich gelegentlich unzufrieden; an was liegt das?

+0
(26) Antworten
hanncha22

Die Beantwortung dieser Frage, worüber Du unzufrieden bist, kann Dir niemand abnehmen. Auch die Allgemeinplätze von wegen "sonst gäbe es keinen Fortschritt", "Dir fehlt Gott", "Dir fehlt eine soziale Aufgabe", "suche Dir ein Hobby" und was der weiteren Ratschläge noch so sind, führen Dich nicht wirklich weiter. Du musst Dir selber schon einen Kopf machen. Das ist nicht immer ganz einfach, weil viele Menschen halt immer dem mainstream nachlaufen, weil sie meinen, dann ist man dabei. Aber wobei ist man da? Andererseits ist das aber auch die Chance auf Deine eigene Individualität, die Dich zu etwas einzigartigem macht.

laylaylom1

Wie schon von jemand anderem gesagt: Du denkst zuviel darüber nach. Hast du kein Hobby, keine Beschäftigungsmöglichkeit? Such dir einen Sinn, indem du anderen hilfst. Es gibt viele Einrichtungen, die händeringend Helfer suchen, dort wirst du sehen, was es für Elend gibt und wie glücklich mancher ist, wenn man ihm - als Beispiel - eine Geschichte vorliest oder ihn im Rollstuhl durch den Park fährt.

Cheseeburger199

Das liegt vielleicht an dem simplen Grund, dass du dir zu wenige Dinge genehmigst, die nur DIR Spaß machen. Ich kennen dein "Problem" ebenfalls. Alle erfolgreichen Menschen (ich setze dich jetzt auch auf die Seite derer)sind irgendwie getrieben, das beste aus sich zu machen und fühlen sich beschränkt, gelangweilt und unglücklich, wenn sie jemand in ihrem Erfolg behindert. Vielleicht glaubst du auch (vielleicht sogar eher unterbewusst) dass dein Leben nicht DEINES ist sondern das Leben eines andere. Mach dir einmal Gedanken über dich selbst und versuche zu ergründen, wonach du im Leben WIRKLICH strebst. Vielleicht nach etwas kreativen, vielleicht nach mehr Erfolg oder Anerkennung. Ich bin mir sicher, das ein solch reflektiver Mensch wie du das sicher herausbekommt und letztendlich seine Unzufriedenheit ÜBERWINDET (nicht bekämpft - das ist etwas das gleiche ohne daraus zu lernen... ;) )

comet12

Du hast eben nicht alles, was du brauchst. Wichtiger als alles, das du angeführt hast, ist doch die Zufriedenheit! Doch du hast immerhin bereits erkannt, das dir trotz deiner, vielleicht sogar beneidenswerten Situation, etwas fehlt. Viele andere bemerken das nicht einmal! Dein Körper hat alles, was er braucht, doch die Seele hat Hunger und schreit um Hilfe. Schau dich doch hier um, vielleicht findet sie ja dort Nahrung: www.sahajayoga.de

lovergirl14

weil das allein nicht glücklich macht. ZUSATZ: LEBENSSINN lernen,glücklich zu werden.was ist glücklich sein? man selbst zu sein.was ist selbst? das,von dem du dich entfernt hast: gott,die pure energie,weder schaff- noch zerstörbar (satz der thermodynamik),also ewig. wie kommt man da hin? man braucht viele leben,in die man geht mit einem lebensplan,der das enthält,was man meint,das es einen glücklich macht. GLUECKSELIGKEIT habe ich einmal glücklich-sein erfahren,will ich es immer haben.unglück kommt wieder,weil der eigene evolutionspunkt noch nicht soweit ist,das negative nicht mehr anzuziehen. das betrifft aber nicht unglück,das von aussen kommt. deshalb ist man erst dann von jedem unglück befreit,wenn alle wesen glücklich sind. zusammengefasst: eine regel glück >> unglück >> glück etc gibts nicht.

thetrueossi

Hallo Senfeisen, du bist sicher nicht alleine. Und gerade wenn alles gut läuft und man eigentlich keinen wirklichen Grund zum klagen hat, fragt man sich oft "Wars das?". Hast du dich das auch schon gefragt? Hast du nach deinen verborgenen Wünschen geforscht? Oder nach unentdeckten Talenten? Nach versteckten Unzufriedenheiten? Fühlst du dich unterfordert? oder einfach nur übersättigt? Zufrieden zu sein ist eine Kunst für sich. Man übersieht auch oft die kleine "Glücke", die man täglich begegnet, sei es ein Lächeln, oder eine Stimme, eine Farbe oder Duft, ein Augenblick... Nährquellen haben wir genug, wenn man mit offenen Augen und allen anderen Sinnen durch die Gegend schreitet. Weshalb Menschen dennoch unzufrieden und oft auch unglücklich sind, obwohl sie eigentlich gar kein "Grund" dazu haben, hat sich auch der Psychiater Francois Lelord gefragt und hat ein schönes Büchlein über das Thema geschrieben: "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" Das Buch hört sich fast an wie ein Kindermärchen, es hilft aber ein Stück Glück zu erkennen, auch in sich selbst. Ich fand es schön. http://kuerzer.de/hectors_reise Vielleicht magst du es dir durchlesen? Die anderen zwei Bücher aus der Reihe ("Hector und die Geheimnisse der Liebe", und "Hector und die Entdeckung der Zeit"), fand ich nicht so gelungen.

MAX1981

Der Mensch ist nie zufrieden. Darum herrscht sowiel NOCH-MEHR MACHT-Kämpfe, Kriminialität, Brutalität. Der Mensch such immer nach dem ultimativen Kick. Ich denke dir ists einfach langweilig...........Jetzt liegts an dir deinen neuen Kick zu suchen, oder dein so geordnetes Leben, passt nicht wirklich zu deinem Naturell. Vielleicht bist du von Natur aus immer unzufrieden, dann ist es halt so. Also jeder Mensch ist nicht immer glücklich zufrieden auch wenn er alles hat, dies wäre ansonsten definitiv nicht normal.

Katashi2912

Augustinus hat in Bezug auf Gott gesagt:" Unruhig ist unser Herz bis es ruht in Dir." Blaise Pascal war es, der sagte: "Gott hat uns mit einem Vakuum im Herzen erschaffen, welches sich durch nichts füllen lässt als nur durch Ihn selbst." Dir fehlt Gott in deinem Leben! www.soulsaver.de

orianajasmin

Das ist normal der Mensch strebt immer danach sich zu verbessern. Wenn du alle Ziele erreicht hast und dir alle Wünsche erfüllt hast dann stehst du nach 3 bis 9 Monaten emotional genauso da wie jetzt! Kuck lieber woanders hin und mach Dir bewusst wie gut du es getroffen hast.

mhocke

grundsätzlich ist es positiv zu sehen, dass der mensch - jeder mensch - mehr will. aber erkenne die richtige richtung: mehr wissen, mehr einsicht, mehr erkennen von zusammenhängen. es geht darum, zu lernen, was freiheit ist. die hat nur der mensch, kein engel und niemand sonst! Alles prüfe der Mensch, sagen die Himmlischen, daß er, kräftig genährt, danken für Alles lern und verstehe die Freiheit aufzubrechen, wohin er will. Friedrich Hölderlin

HalaMadrid431

naja, solang du "gelegentlich unzufrieden" bist, sei doch froh, andere sind das ständig oder haben arge Probleme, mit denen sie laufend zu kämpfen haben ... und gerade Übersättigung/Erfüllung aller Wünsche stumpft auch ab und lässt ein Gefühl der Unzufriedenheit zurück, weil man nix hat, für das man sich anstrengen will oder kämpfen muss, weil man eh schon alles hat - ist doch auch irgendwie langweilig oder?

Katsa1

Unterschied zwischen gelegentlich unzufrieden und permament unzufrieden.JEDER denkt sich ab und zu:das und das passt mich nicht,ich will was verändern,ich vermisse etwas usw.Die Frage ist a)was fehlt dir? b)möchtest du Veränderungen-wenn ja in welcher Hinsicht? c)fehlt dir ein Ausgleich-wenn ja was? Schätze das Leben und das Glück,das du hast.Das ist nämlich auch ein Stolperstein:NICHT erkennen,was man hat!!

mcbrain92

Die Antworten die du bekommen hast gefallen mir nicht.Sie wissen sehr wenig was in einem Menschen abläuft.Bei Robert Enke heuchelt man Mitgefühl vor und weint.Bei dir meinen sie zu Intellektuell seist du.Frage dich mal selber was du vermißt?Hat dir in der Kindheit die Liebe und das Kuscheln deiner Eltern gefehlt? Hast du wenig Aufmerksamkeit oder Zuspruch bekommen?Hast du nur funktioniert?Oder ist es erst in jüngster Zeit so gekommen?Hast du Hormonschwankungen die das auslösen? Hast du eine leichte Depression?Vielleicht die Veranlagung dazu?Es fehlt da ein Botenstoff im Gehirn der den Austausch vornimmt.Ich bin mir auch nicht sicher ab du normal bist,weil du alles genauer betrachtest und keine Partybiene bist?Du aber denkst die Partybiene sei normal. Also was ist normal?Vielleicht bist du die Normale!

crysiscore

Glück ist ein Gefühl! Ist innerer Reichtum, innere Fülle und nicht mit dem Verstand zu erreichen. Widme deinen Gefühlen mehr Aufmerksamkeit und du wirst herausfinden, was dich wirklich glücklich macht!

Filiz67

Dem Glück kann man auch nachhelfen, las ich die Tage, siehe Hermesprojekt: http://www.hermesprojekt.de/

ShizuTasuki

Wir wollen immer mehr und anderes. Sonst gäbe es keinen Fortschritt. :-)

Daerri

Vielleicht fehlen dir geistige Dinge,die dich erfreuen können.Hast du darüber schon mal nachgedacht? Viel Gück und alles Liebe für dich!

weiterstadt13

2009 geht zu ende!!! nein vielleicht fällt dir noch etwas in deinem Leben, vielleicht neuer Job oder etwas spenden wo es menschen und tieren nicht so gut geht!??

TheDoomof12

Vielleicht willst du garkein Dach übern deinen Kopf,vielleicht ginge es dir,frei vom Konsum besser...Wer weiß,vielleicht wärest du lieber in Neuguinea,als Waldmensch unterwegs...dann wäre es kein Wunder,dass du dich ab und an unzufrieden fühlst...

nxtfreak2003

Ist Menschen Art! Willst noch mehr: Vielleicht ein Pferd, ne Finka auf Mallorca und so was!?

Liieesaaa

Wahrscheinlich, weil dir nichts fehlt und du keine Wünsche hast.

noname311

dann geht es dir schon zu gut schaue dir mal das elend in einem tierheim oder in einem kinderheim an. schaue in die traurigen augen der elternlosen kinder und der herrenlosen tiere. dann wirst du mit deinem leben zufriedener sein.

cose5

Weil du keine "reellen Wünsche" mehr hast.

Maseratos

Scheint mir so, als ob in deinem Leben alles viel zu gut läuft und du dich langweilst.

Leon2177

Wenn ich an Deine letzte Frage zurückdenke - zu hohe Intellektualität! ;-)

kakapipihose

dir reicht nicht der kleine finger du willst die ganze hand.................... manchmal will man einfach noch mehr............

Antwort hinzufügen