Fremdsprache
Icecube91
5

Wie lerne ich Englisch und Französisch gleichzeitig ohne dureinander zu kommen? Mein Problem ist wir schreiben fast immer wenn wir einen angesagten Französischvokabeltest haben einen unangesagten in Englisch (mal einen Tag später mal früher) jetzt wollte ich wissen wie lerne ich Französisch und Englisch ohne was dureinander zu bringen oder zu vergessen? Ich lerne z.B. Englisch kann dann alles Top dann ne Stunde später lerne ich Französisch und vergesse wieder das in Englisch.

+0
(9) Antworten
Majarine

Fang für den Test der angesagt ist früh an zu lernen... Konzentrier dich erst auf die eine und dann auf die andere Sprache.. Kleiner Tipp, leg dich nach dem Vokabeln lernen ne viertel stunde aufs ohr... dein Hirn speichert das gelernte dann noch besser. Klingt komisch, ist aber so! ;)

Rataelios

Beim ersten Lernen ist es wichtig, dass du nichts Ähnliches zusammen lernst. Das schafft nur Durcheinander im Kopf - trotz der kleinen Pausen zwischendurch. (Näheres beim AOL-Verlag nachzulesen) Wenn du in der Phase des Übens und Wiederholens bist, macht es Sinn, eine Vokabel in Englisch und Französisch nebeneinander zu festigen. Dabei solltes du auf immer die gleiche Reihenfolge achten, z.B. dt-engl.-frz. Wenn du das rhythmisiert sprichst, wie bei einem Rap, prägt es sich noch leichter ein.

hundertfragenxX

Für den angesagten Test kannst Du Dich gut vorbereiten. Das mache wirklich deutlich vor dem Test. Bei den unangesagten Tests ist das ständige Mitlernen erforderlich. Versuche deshalb in den Englischstunden besonders konzentriert zu sein, so dass Du alles mitkriegst und die Hausübungen rasch erledigen kannst. Vor jeder Stunde wiederhole das Wichtigste mit Deinen Büchern und Aufzeichnungen, oder abends vor jedem Tag mit Englisch.

Textwelt

Der Fehler besteht darin, dass zwischen Englisch und Französisch kein genügender zeitlicher Abstand besteht. Abstände (oder Pausen, Ferien, Schlaf, etc.) braucht das Hirn, sonst schwemmt das Neue das Frühere weg, bevor sich dieses gefestigt hat. Ansonsten sind Englisch und Französisch genügend verschieden, um nicht verwechselt zu werden. (Bei Spanisch und Italienisch wäre es anders). Dein Problem ist also ein Stundenplan-Problem, das die Schule lösen müsste.

HerzHaseHerz

Ich muss sagen, bei Sprachen, die vieles gemeinsam haben, kann ich das Problem nachvollziehen, aber nicht bei Englisch und Französisch, da die beiden sich wirklich nicht sehr ähnlich sind, weder beim Klang noch bei der Schreibung. Ich denk, da liegts einfach an der Konzentration...

qwimm

Das ist schwierig, das erleben andere Schüler auch. Ein Mittel dagegen ist, Wörter nicht einzeln, sondern gleich im Satzzusammenhang oder in Ausdrücken zu lernen. Also zum Beispiel "part" (wahllos herausgegriffen): That was the easy part of my homework. Und: Beaucoup de choses de ma part. Das hat auch den Vorteil, dass Du gleich bestimmte Dinge mitlernst (Geschlecht, bei Verben die Formen oder dazugehörige Präpositionen usw.)

UlmoOcin

schreibe die Hauptsaetze, die Beispiele zur Erklaerung der bereits gelernten Grammatik der beiden Sprachen sein koennten, nieder und abends lese sie die 2 Sprachen eine nach der anderen nochmal durch, bis du den Unterschied und die 2 verschiedenen Redensarten nicht im Griff hast. Sprachen brauchen viel Uebung!

TgMalik92

Dann machst Du was verkehrt, denn was Du gelernt hast sollte ja dauerhaft "hängen" bleiben... Google doch mal nach verschiedenen Lernmethoden.

diema

Versuche in den Sprachen zu denken

Antwort hinzufügen