Hund
ssd160
4

Wie lange kann man problemlos einen Golden Retriever einer Hundepension überlassen? Ich möchte mir einen Golden Retriever kaufen und zwar sehnlichst! Ich möchte einen seriösen Züchter finden und würde für den Hund auch die ersten 18 Monate Tag und Nacht sorgen können, da ich zuhause sein werde. Danach möchte ich aber gerne meine Eltern in Griechenland wiedersehen und meine Heimat besuchen und ich finde, dass ein Golden es im Süden (im Sommer bis zu 47 Grad) nicht einfach haben wird! Außerdem werden (leider) Hunde in Griechenland nicht immer so lieb behandelt und akzeptiert wie hier in Deutschland. Wie lange könnte ich meinen Golden einer gepflegten und seriösen Hundepension lassen? Das Geld wäre mir ganz egal! Ich würde keine Kosten scheuen, ich will nur , dass es nach einem Urlaub einfach wie gewohnt weitergehen kann. Vielen Dank für eure antworten! P.S.: Meine Eltern sind nicht mehr in der Lage zu reisen :-(

+0
(7) Antworten
TaraAlina

Problemlos geht das meist gar nicht :-( Für den Hund ist die Umgebung fremd, er kennt die Menschen dort nicht. Wenn Hunde mit großer Trennungsangst da sind, wird er deren Angst riechen. Meine Erfahrung ist, dass die erste halbe Stunde für den Hund die schwerste Zeit ist. Wird er in dieser Phase gut aufgenommen, liebevoll beschäftigt und betüddelt, geht es auch erträglich weiter. Wichtig fände ich, dass der Hund es von Anfang an lernt, auch bei anderen Leuten zu Besuch zu sein (mit Dir und auch alleine). Nur so kann er sich daran gewöhnen. Gibst Du ihn nach 18 Monaten nur mit Dir in der Pension ab, wird es ihm das Herz brechen. Eine Alternative zur Pension sind andere Hundehalter, die für ein paar Tage bis Wochen noch ein oder zwei Hunde bei sich wohnen lassen. Manchmal basiert das auf Gegenseitigkeit. Vorteil: Das Kennenlernen geht leichter, weil Du erstmal auf Besuch hingehst, den Hund mal stundenweise dortlassen kannst, dann mal über Nacht... Das ist in einer Pension mit wechselnden Tierpflegern schwierig. Welche Lösung Du auch immer findest: Für Deinen Hund dürfte es, wenn er sich in seinem Urlaubsdomizil wohlfühlt, egal sein, ob Du drei Tage oder drei Wochen weg bist. Aber ich wette mit Dir, dass Du es kaum aushalten wirst ;-) Magst Du sagen, wo Du wohnst? Vielleicht hat jemand einen Tipp in Deiner Nähe?

loues

ich würde niemals länger als vier wochen aushalten...aber es geht ja um dich...gute hundepension aussuchn und öfter mal dort gucken oder ich finde es noch besser wenn du eine nette privatperson finden würdest, mit ihr könntest du dann vorher einfach schon mal üben und sehen ob die "chemie" zwischen ihnen stimmt!

xMissMela

geh mal zu einem tierarzt, da liegen immer mal flayer rum,wo für tierpensionen geworben wird. du kannst auch andere hundehalter fragen wo es gute hundepensionen gibt.oder eben im internet forschen,viel glück...-)

hockey11

Das kommt nicht auf die Rasse des Hundes, sondern auf das Tier selbst an. Vor allen Dingen würde ich keinen jungen Hund, der sich vielleicht gerade bei Dir eingewöhnt hat, wieder woanders hin geben. Warum fährst Du nicht erst zu Deinen Eltern und holst Dir den GR hinterher. Und später würde ich nicht im Hochsommer nach Griechenland reisen, sondern in einer Zeit, wo es nicht so heiß ist.

GoTo93

na ja 2-3 Wochen, hast du niemanden der privat auf deinen Hund aufpassen kann, wäre für das Tier leichter und Angenehmer.

Chickichik

Ich würde lieber jemanden finden, der in der Zeit bei dir einhütet und den bezahlen. In Hundepensionen ist oft "Einzelhaft". Manche Tiere dort haben auch nicht die beste Psyche und/oder Gesundheit, so dass du nicht genau weißt was du zurück kriegst.

dilaraxalkan123

Es gibt Hundebesitzer, die Hunde für einige Zeit in "Pension" nehmen.

Antwort hinzufügen