Hund
UnderAmor
2

Welche Hunderasse ist für Anfänger geeignet? Ich würde gerne einen Hund haben...aber es wäre mein erster, deshalb bin ich nicht sicher, welche Rasse sich eignet. Er sollte auf alle Fälle gut gehorchen und wenig Jagdtrieb besitzen damit ich keine Angst haben muss, das er mir abhaut. Und Mittelgroß sein und nicht zu viel kläffen.

+0
(26) Antworten
JuHuHUhuhuhu

hallo ich weiß Buchempfehlungen gibt es viele und man weiß erst ob sie gut sind oder nicht wenn man sie gelesen hat. Jedoch gibt es ein Buch Hunderassen von A bis Z von Horst Hegewald -Kawich. Verlag GU Kompass. In diesem Buch stehen: die beliebtesten Hunderassen der Welt Den passenden Welpen finden. und was megawichtig ist wie die jeweilige Rasse geeignet ist für: Erziehung - Stadt - Familie - Pflege - Beschäftigung (benötigt) natürlich auch der Anschaffungspreis - sofern es ein Welpe sein soll.

Smashkind96

Was du suchst ist ein stofftier. Ein Hund kann nur dann gut gehorchen wenn du ihm bei bringst gut zu gehorchen und ihm von klein an viele sachen bei bringt. Und trotzdem jeder noch so gut erzogenen Hund wird sich dir ab und zu wieder setzen und das machen was er will es ist halt nunmal ein Tier und keine maschine. Ich würde dir aber zu einem Familien hund raten da diese inder regel sehr gutmütig sind und sich auch viel gefallen lassen (z.b alle retriver arten sind sehr familien freundlich brauchen aber auch viel zuwendung auslauf und haben oft auch einen großen jagd trieb). Trotzdem wenn du einen Hund suchst infomiere dich vorher darüber was die spezielen eigenschaften sind und wo du mit ihm trainieren gehen kansnt. Bei kleinen Hunden finde ich es persönlich ja imemr sehr nervig das die oft nicht richtig erzogen werden und daher an jedem hochspringen. vorteil ist nur das sie halt klein sind und so keinen umhauen können bei einem mittelgroßem hund darfst du so etwas erst garnicht soweit kommen lassen das er diese angewohnheit weil zb kinder werden dann einfach umgerannt.

weird1990

Nimm am besten einen Golden Retriver aus dem Tierheim, die sind sehr lernwillig und außerdem "rettest" du dann einen Hund aus dem Tierheim!

bieberxgrande

Eurasier sind tolle Familienhunde, sind mittelgroß und haben keinen bis wenig Jagdtrieb. Sie stammen (zumindest in meinem Zuchtverein) aus extrem kontrollierter Reinzucht und sind eine sehr gesunde Rasse. Sie sind ursprünglich im Aussehen, brauchen aber keine Aufgabe um ausgelastet zu werden (insgesamt 2h Auslauf am Tag). Sie gehorchen, aber sind etwas stur und mögen keine ebenfalls sture Wiederholung von Kommandos. Eurasier sind nicht lautfreudig. Sie sind dafür bekannt, sehr anhänglich zu sein, deshalb aber stets in dem Urlaub mitzunehmen sind, und wenn nicht, nur zu vertrauten Personen gegeben werden sollten, sonst verkümmern sie. Auf keinen Fall dürfen sie in Zwingerhaltung! Sie müssen engen Familienanschluss haben und sollten in der Regel nicht länger als 6h allein gelassen werden, können aber mal auch 7-8h ab (was nicht zur Gewohnheit werden sollte!!!). Eurasier sind klug, anhänglich, ruhig, ausgeglichen, in der Wohnung kaum bemerkbar und draußen agil und fröhlich. Freut mich, wenn ich dir helfen konnte ;) (Bekomm auch einen Eurasier ;D)

moccastyle

hallo para 07 ich würde als den 1. hund ein golden retriver nehmen... das war auch mein erster hund mit den ich bis jetzt sehr zufrieden bin sie lernen sehr schnell sind aktiv und trotzdem verspielt und verschmust der beste freund.... aber man muss auch richtig den hund erziehen sonst wird er vielleicht ein bisschen anders die brauchen viel auslauf weil es hütehunde waren und wenn sie keine bekommen machen sie nur blödsinn

murxt

Also ich würde den Bordercollie nehmen. ist schlau, mittelgroß, hübsch... kommt aber auch drauf an wo und wie du wohnst. am besten istwenn du ein Haus hast und er viel platz.

PudelFee

Ich würde einen Pudel empfehlen, sie sind sehr intelligent und ganz gering aggressiv. Sie benötigen auch nicht eine Frisur, sondern nur eine normale Schur. allerdings sehen sie dann wie ein normaler,hübscher Hund aus

candy33

Hole dir einen Familienhund,bei der Rasse kann ich dir nicht weiter helfen.Du mußt aber dann mit dem Hund in eine Hundeschule gehen,wegen Sozialverhalten,Erziehung und Gehorsam.

catti

an deiner stelle würde ich in einem guten Tierheim mal ausschau halten..und wenn du den passenden Hund gefunden hast auf jeden Fall eine Hundeschule besuchen. Dort kannst du den richtigen Umgang in allen Situationen mit dem Tier lernen und dich auf deinen Hund super einstellen

Jemand466

mein hund ist auch mein erster und ich habe einen Golden Retriever. Sehr freundliche Tiere, lieb zu Kindern, lernen schnell und vor Allem gerne.

JanineFreak

"Er sollte auf alle Fälle gut gehorchen und wenig Jagdtrieb besitzen damit ich keine Angst haben muss, das er mir abhaut. Und Mittelgroß sein und nicht zu viel kläffen." Kauf die nen Roboter oder einen Stoffhund bei diesen Erwartungen kann sowieso kein Hund bei dir punkten

lauretta77

Border Collies sinde mit die klügsten Hunde der Welt, sehr lernwillig, gehorsam. Allerdings brauchen sie auch sehr viel bewegung, da sie Hütehunde sind. Also wenn du kein Grundstück hast, oder nicht sehr oft mit dem Hund drausen sein kannst lass es lieber ! (EIGENE ERFAHRUNGEN!)

Anime000111

Ja hallo! Also ich empfehle einen ARABISCHEN WINDHUND. Sie sind sehr klug und sehr Menschenfreundlich! Aber eine Hundeschule macht das ganze noch besser, wir haben eine in Wayern besucht, unser Hund kann die wichtigsten Komandos! (Sitz, Platz, AUS! (wenn er was frisst) Hier her kommen, Fuß laufen...) Und wenn du das mit dem Klicker verstehst, kannst du deinem Hund alles beibringen! Also, freut mich, wenn ich helfen konnte!

Frikadellaaaa

Cavalier king Charles Spaniel,Japan spitz,mittel/kleinspitz,Italienisches windspiel,Islandhund,Pinscher,schapendoes,großspitz,Nova scotia Duck Tolling Retriever usw.

lucaaaaaaaa124

geh auf den Hund zu und Du wirst merken, ob Ihr zusammen passt

Rinkatotefu

Hallo, vorab,ich habe mir erst einmal die Antworten angeschut, die schon so gekommen sind. Also von Lachanfall bis kopfschütteln, aber auch sinnvolles war alles dabei.Prima Leute...Jetzt weiss er/sie weniger als vorher....Nun gut, mal ernst: Als erstes solltest du dir die Frage stellen, was für ein Hundetyp du bist,also was für einer generell zu dir passen könnte.Willst du einen zum Kuscheln, einen der mit dir joggen geht,oder,oder,oder...?!Das muss dir vorher klar sein. Was sollder Hund für dich sein?Kindersatz?Falls ja, dann lass es sein.Da is die Katastrophe und die Enttäuschung vorprogrammiert! Ein Hund ist und bleibt ein Tier.Wenn du aber dies mit nein beantworten kannst, dann nur zu. Hast Du genug Zeit für IHN?! Ja...Suppi...Ganz ehrlich: es gibt nicht DEN Hund. Grundsätzlich kann selbst ein Kampfhund der größte Schmusefussel sein, sowie ein kleiner Yorkscher ein gefährlicher Beißer. Geh ins Tierheim und versuchs doch mal mit nem Hund auf Probe.Erst mal Gassigehen und Erfahrung sammeln. Vielleicht haben auch Freunde einen zum ausleihen und üben. Wenn du dich aber tatsächlich entscheidest, geh in eine gute (!) Hundeschule.Nicht verzweifeln ,wir brauchten fünf Versuche, die richtige zu finden. :o/ Geh mit Ruhe, Liebe , Geduld aber Konsequenz ans Werk und wirst dabei Erfolg und Freunde an deinem Hund haben. :o)

ScottMarley

Am besten nicht soo großer Hund. Wie wär es denn mit einem Kromfohrländer oder beagle ? oder Maltester.. Tiber-Terrier.. Yorkshire Terrier aber besser nicht.Die kläffen sehr viel

Karina12

Ich würde einen Retriever nehmen die kann man leicht erziehen und bellen niemals

klowk

Kein welpe ! an besten ein richtig gut erzogener Hund. http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/sheltie-tricolour-welpen-jungs-a72432251/ Shelties sind auch sehr unkompliziert und gutmütig :D

soupmate

ob ein Hunde gut gehorcht oder nicht, hängt von seinem Besitzer ab. Es gibt Fahrräder ode Autos für Anfänger... aber Hunde??!!

KeepRodrigo

Kauf dir einen batteriebetriebenen Hund - pflegeleicht und hauen nicht ab, kläffen tun sie auch nicht!

Sweety93xx

Kaufe dir ein Hundebuch wo alle Hunderassen drin sind,da kannst du nachlesen,was sie für charaktereigenschaften haben.So weißt du was für eim Hund zu dir paßt.Wie du geschrieben hast,soll der Hund nicht zu viel kläffen,er soll gut gehorchen,und nicht abhauen.So einen Hund wirst du nicht finden,du mußt den Hund viel Liebe und Gehorsamkeit selber beibringen.Gehe auf alle fälle zur Hundeschule,da wirst du und dein Hund alles lernen.Viel Spaß mit deinen wuffi

Evi38

Border Collie Mischling

Strongman99

Ich würde zuerst genau überlegen. 1. Habe ich genug Zeit. 2. Wie lange bleibt der Hund alleine. 3. Habe ich schon andere Tiere und kämen die mit einem Hund klar. 4. Habe ich nicht nur genug Zeit sondern auch genug Geld um mir das Futter, Tierartztkosten ..... leisten. 5. Hab ich ein Haus mit Garten oder bin ich in einer Wohnung in der Stadt. 6. Wenn ich genug Zeit habe will ich auch täglich mit dem Tier spazieren gehen. 7. Außerdem, sind alle im Haus dafür . Wenn du das alles weißt, dann musst du dich entscheiden ob du einen Kleinen oder Großen Hund haben willst. Wenn du einen kleinen haben willst würde ich mir einen Affenpinscher, Australian Terrier, Bosten Terrier, King-Charles-Spaniel oder einen Coton de Tulear. Große wie den Bearded Collie, Berner Sennenhund, Eurasier, Golden Retriever, Hovawart, Labrador-Retriever oder der Neufundländer. Huskys, Windhunde, Hunderassen die auf der Liste der gefährlichen Hunde stehen oder Jagdhunde sind nichts für Anfänger. Außerdem würde ich keine Hütehunde nehmen da diese sehr sehr viel Zeit und Beschäftigung brauchen, kannst du die allerdings aufbringen gehen die auch. Ich hoffe ich konnte dir helfen

PhElHu

Beagel ist ne Super Anfänger hund

samsam2222

deutsche Bulldogge oder franz. bolldogge oder mops

Antwort hinzufügen