Freunde
Tecet
5

Warum bin ich lieber alleine, als mit Freunden? Warum bin ich lieber ohne Freunde und bin die ganzen Ferien lieber alleine? Wieso komme ich auch ohne sie aus? Das ist ja auch nicht gerade normal oder? Es tut aber auch wirklich weh, wenn man von der Familie gesagt bekommt, man sei stinkfaul und tue nichts anderes. Das tut richtig weh, weil ich garnichts dafür kann. Ich hab einfach keine freude, mit Freunden was zu tun... bitte die Frage ernst nehmen. lg Aloar

+0
(16) Antworten
RayZiyou

ich finde das ok, dass du lieber alleine bist. manche menschen sind halt eher einzelgänger. die frage ist: was tust du alleine ? oder gammelst du nur rum ? ich bin auch (manchmal !) gerne alleine: lese, gehe spazieren, denke nach, bin kreativ, ... - das hat mit faulheit nicht soviel zu tun. wobei ich das "rumgammeln" gar nicht verurteilen möchte, auch das geniesse ich :) vielleicht macht sich deine familie ja auch nur sorgen um dich, und kann das aber nur schlecht zum ausdruck bringen ?

abcdeg

genauso gehts mia auch.ich mags voll gerne alleine zu sein.ich bin dann am computer,lese,zeichne,häkel :Dund ich habe halt 1 beste freundin und son paar normale freuned in der schule.mir meiner besten trffe ichmich ein mal die woche.aber in den ferien habe ich echt kein bock drauf.ich hoffe nur das ich später auch eine beziehung halten kann :)

Pantenouis

Ehrlich gesagt- ich finde es spricht fast nur für Dich, daß Du nicht gern mit (vielen) Freunden zusammen bist. Es ist allzuleicht so, daß man im Rudel nur oberflächlich miteinander umgeht. Auf Dauer solltest Du Dich aber nicht ständig ausgrenzen, schon,- um zu wissen, wie die anderen Gleichaltrigen denken. Das wirst Du in der Schule können- und bei gemeinsamen Veranstaltungen. Und wenn Du Glück hast, findest Du jemanden (männlich oder weiblich, das spielt keine Rolle), bei dem Dich die Denkweise sehr interessiert. Dann höre gut zu - vielleicht lernst Du andere Aspekte kennen als Deine.

willi1965

Wenn du dich damit gut fühlst und es sich für dich richtig anfühlt, ist es richtig so. Vielleicht kommt auch wieder eine Zeit, wo du nicht alleine sein willst. Ich denke, es ist auch wichtig, es mit sich alleine auszuhalten. Kann dich beruhigen, hatte ich auch mal, ging vorbei.

brunib

solange du dich damit wohlfühlst ist doch alles ok. es gibt halt einzelgänger. wenn du dich aber nicht wohlfühlst, wenn du etwas mit anderen menschen unternimmst, würde ich mal darüber nachdenken, woran es liegen könnte. zu schüchtern, versagensangst, falsche freunde? es gibt viele gründe, die du selbst aber am bestens wissen müsstest.

Smilinglady221

AUCH ICH LEBE SEIT 1992 ALLEINE DER GRUND HIERFÜR IST;ALS ICH DAMALS NOCH FREUNDE HATTE;DAS DIE MIR IMMER VERSUCHT HABEN MIR MEIN LEBEN IN DER FREIZEIT VORZUSCHREIBEN:ODER WENN ICH MAL ETWAS VORGESCHLAGEN HATTE;DAS MEIN VORSCHLAG NIE AKZEPTIERT WURDEN:SO HABE ICH JETZT WENNIGSTENS DEN VORTEIL DAS ICH MIR MEINE FREIZEIT SELBER GESTALTEN KANN OHNE DAS ICH JEDEN GERECHT WERDEN MUSS

TheRealDragon

Das bin ich oft auch. Es liegt in der Natur des Menschen, dass wir nicht alle gleich sind. Es darf ruhig was zum Aneinanderreiben vorhanden sein. Man braucht ja nicht gleich zu übertreiben und sich aus dem ganzen Geschehen isolieren. Es gibt immer wieder andere Zeiten.

randombigrace

Ich will auch keine Freunde, denn das bedeutet auch immer eine Verpflichtung gegenüber ihnen zu haben, für sie da zu sein. Und das will ich nicht! Ich brauche auch keine Freunde! Ich komme alleine sehr gut zurecht! Dafür habe ich nämlich meine Familie!

usagb

also ich finde das leben ohne freunde voll sinnlos. ich meine die geben einen ja halt und man hat immer spaß mit ihnen.Man muss wenigstens einen guten freund haben!! also such dir mal lieber welche.

tabbi175

es gibt menschen, die permanent unterwegs sein müssen, von einer feier auf die nächste gehen und das wort "zu hause" nur mit schlafen in verbindung bringen - und andere menschen hingegen, die eher in sich gekehrt sind, nicht sehr unternehmungslustig sind und am besten alleine zurecht kommen (also die typischen einzelgänger sind). zu zweitem gehörst dann wohl du. ich kenne das, auch ich hatte mal eine solche phase, wo ich einfach keine lust und keinen elan aufgebracht habe, mich mit anderen zu treffen. auch bei dir kann es eine vorübergehende phase sein. aber ein ernst gemeinter rat von mir: du musst dich ja nicht zwangsläufig mit deinen freunden ständig treffen, dennoch solltest du den kontakt nicht abbrechen lassen. ab und zu mal ein lebenszeichen von dir hält die freundschaft am leben. ganz ohne freunde ist es nämlich auch nicht schön

DasLampe

ich hoffe das es nur eine Phase ist, denn das ist gar nicht gut!!! Vielleicht musst du dich nur aufraffen, denn mit guten Freunden kann man sehr viel spass haben!!!

Micky16

Da tust du mir echt leid.Keine Freunde und von deiner Familie auch keinen Rückhalt. Tja,was tun?Gibt es ein Hobby,was du gerne machen würdest?Musik,Sport z.B. Dann melde dich doch im Verein an.Ganz schnell lernst du dann neue Leute kennen und findest sicher auch Freunde.

Kathymaus

also faul sein hat "mit keine Freunde haben" nichts zu tun. Das sind ja 2 verschiedene Dinge. Ist doch ok, wenn Du Dir genügst. Finde ich nicht schlimm. Du brauchst keinen "Bespaßer".

Cacfish

vielleicht liegt es ja daran, dass du keine Freunde hast, die diene Interessen teile? Wenn das so ist, verstehje ich dich zu 100% !!

nhunhu

In meinen Zeugnis stand bei mir das ich einzegängerische Neigungen hätte.

robers946

EDIT: Ich Spiele weder Ego-Shooter oder sonst für Ballerspiele. Ab und zu Sims 2 oder Sims 3.

Antwort hinzufügen