Gesundheit
skywalker11
1

Warum bekommen manche Menschen Kopfläuse?

+0
(7) Antworten
blondieblond

Irgendwo in der Umgebung hat der eine oder andere immer mal Läuse, sie werden nicht ausgerottet werden :). Daher wird es auch immer wieder mal zu Lausbefall kommen. Zunächst einmal gilt: kein Grund zur Panik. Durch Kopfläuse werden keine Krankheitserreger, wie z. B. Viren oder Bakterien übertragen. Allerdings verursachen sie einen starken Juckreiz. Durch Kratzen kann die Haut sehr stark gereizt werden, was unter Umständen das Auftreten einer bakteriellen Infektion begünstigt und zur Ausbildung eines Ekzems führen kann. Läuse sind sehr ansteckend. Im Gegensatz zu der früher vorherrschenden Meinung ist nicht eine mangelnde persönliche Hygiene, sondern "Nähe" dafür verantwortlich, dass Läuse übertragen werden. Die Läuse wandern direkt von einem Kopf zum anderen, zum Beispiel wenn Kinder beim Spielen die Köpfe zusammenstecken. Dabei ist den Läusen egal, ob die Haare vorher gewaschen wurden oder nicht. Jeder Mensch kann sich mit Kopfläusen anstecken! Sie haben also keinen Grund sich zu schämen oder Vorwürfe zu machen. Eine interessante Seite mit Informationen zur Kopflaus ist hier : http://www.kopflaus.info und viele weitere Infos findet man unter google. Wichtig ist nur, es ist nicht gesundheitsschädlich, nur lästig und hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Warum allerdings der eine mehr als der andere betroffen sein kann - wer weiss, ist vielleicht so wie mit den Mücken, der eine wird ständig gestochen und der andere eben nicht :)

Benjamin999

Wer mit vielen Menschen in engen Kontakt kommt, die Läuse haben, der geht ein höheres Risiko ein, sie zu bekommen (wie Schüler), als jemand, der wenig Kontakt hat. Vielleicht liegt es auch an der Beschaffenheit der Kopfhaut? Man sollte auf jeden Fall für eine gesunde Kopfhaut sorgen, indem man sich zB mit Aleppo-Seife die Haare wäscht, die diese nicht reizt. vgl.: http://www.najel.net/ger/savons_traditionnels.php

Fatalisxx

Hallo Dani, die meisten Menschen bekommen irgendwann im Leben einmal Läuse, weil sie sich bei anderen Menschen anstecken. Die Läuse gehören zur Natur, genauso wie die Menschen auch und sie haben nur den Menschen als Wirt. Läuse zu bekommen, hat nichts mit Unsauberkeit zu tun, sondern es ist einfach Pech. Man erhält sie, indem sie von einem anderen Kopf oder oder über einen kleinen Umwelt, zum Beispiel durch einen infizierten Kamm oder so auf den eigenen Kopf geraten. Genauso natürlich, wie die Ansteckung, kann auch die Bekämpfung der Läuse erfolgen. ES gibt interessante und wirksame Hausmittel zur Läusebekämpfung, die heute vielen Menschen nicht mehr bekannt sind. Sie sind sehr schön in einem E-Book beschrieben, das auf der Seite http://www.kopflaeuse-hausmittel.de erhältlich ist. LG Rikeelse

bauurs17

Der wichtigste Ansteckungsweg ist der Haar-zu-Haar-Kontakt, z. B. beim Kuscheln, beim gemeinsam Hausaufgabenmachen usw. Dabei wandern die Läuse von Kopf zu Kopf. Nur gelegentlich kommt es zu einer indirekten Ansteckung, etwa durch gemeinsam benutzte Gegenstände wie Bürste, Kamm und Mütze. Es ist also neben der Gefahrenexposition (Haar-zu-Haar-Kontakt) reiner Zufall, der darüber entscheidet, ob man Läuseopfer wird oder nicht. Alles was dich interessiert unter: http://www.focus.de/gesundheit/baby/kinderkrankheiten/laeuse/ansteckungaid28784.html

Felixbauleser

Es ist wie immer, einer bingt sie mit und alle haben sie dann.

sklaim

Aus dem gleichen Grund warum manche Menschen Filzläuse kriegen. Daß liegt wohl an der leichten Übertragung.

biancamiotto

Das sind Mutationsbedingte Kopflausträger.

Antwort hinzufügen