Schimmel
Markcrafter1
7

Schimmel an Gegenständen im Schlafzimmer vor einigen Tagen ist mir beim putzen aufgefallen, dass ein Schmuckkörbchen welches in einem offenen Regal stand total verschimmelt war. Hatte dann den Verdacht, dass die Wand hinter dem Schrank feucht ist. Trifft aber nicht zu. Der Schrank ist auch trocken und sauber. Habe das Körbchen und den Schmuck entsorgt und dachte damit wäre das Thema gegessen. Gestern habe ich Schuhe in meinem Schrank gesucht und als ich sie heraus ziehe, sehe ich, dass der ganze Schuh verschimmelt ist? Wie geht das? Was kann man dagegen machen? Ich lüfte jeden Morgen. Also ich lasse beide Fenster bis Mittag auf Kippe stehen. Wenn ich von der Arbeit komme, mache ich Haustür und Terassentür weit auf. Habe keine große Wohnung. Eigentlich lüfte ich doch genug oder kommt der Schimmel woanders her? Was mache ich jetzt mit meinem Kleiderschrank? Im Voraus vielen Dank für Antworten.

+0
(3) Antworten
MeeriLOVEEER

@Juliab90: Fenster über Stunden hinweg auf Kippe stehen lassen, ist leider ein falsches Wohnverhalten. Die Kipplüftung ist allenfalls in den Monaten Mai bis September zu empfehlen. In den kühlen, feuchten Monaten nicht. Man holt sich so auch die Feuchtigkeit von außen nach innen, z,B. bei Nebel, Dauerregen etc. Zudem kühlen im Herbst und Winter die Fensterlaibungen zu sehr aus. Das wird auch Dein Problem gewesen sein. Kippen sollte man nur kurzzeitig und auch nur wenn man zu Hause ist und nicht stundenlang außer Haus. 2 x täglich Stoß lüften bei weit geöffnetem Fenster ist richtig. Dazu muss ein Schlafzimmer in den kalten Monaten beheizt werden.

Maria199212345

Schimmel in Schlafzimmern entsteht in 99% der Fälle durch zu geringes Heizen. Die Luftfeuchtigkeit im Raum ist dann permanent zu hoch. Man muss sich zu eigen machen, dass ein Mensch durch das Atmen in der Nacht mehrere Liter Flüssigkeit an die Raumluft abgibt. Diese Feuchtigkeit muss nach außen gelüftet werden. Warme Wände können mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte. Daher sollte man das Schlafzimmer immer leicht beheizen im Winter oder auch mal während kalter Regentage. Ist zu dem noch das Bad in der Nähe des Schlafzimmers und steht dort die Türe oft offen, gelangt die Feuchte aus dem Bad ins Schlafzimmer und lagert sich dort an den Gegenständen und Wänden ab. Ist dann noch viel Staub an den Gegenständen vorhanden, so ist die Nahrung für den Schimmel perfekt. Man kann das durch entsprechendes Handeln vermeiden. Öfter auch mal die Schranktür öffnen und dabei stoß lüften bei weit geöffnetem Fenster.

DannyD1992

Besorge dir ein Hygrometer (Luftfeuchtigkeitsmesser) und beobachte die Luftfeuchtigkeit. Im Schlafzimmer verdunstet jede Person etwa einen Liter Schweiß pro Nacht. Wenn dann dort die Außenwände zu kalt sind, schlägt sich diese Feuchtigkeit in der Wand nieder... Folge: Schimmel! Lüften, Heizen, Luftentfeuchter reinstellen...

Antwort hinzufügen