Deutsch
thomdonner
3

Wieso sagt man das man blau ist, wenn man zu viel Alkohol getrunken hat? Wieso sag man das man BLAU ist wenn man zuviel Alkohol getrunken hat?

+0
(3) Antworten
SadikMalikj

Die Bezeichnung geht zurück auf die Wollfärbern des Mittelalters. Man färbte die Wolle mit dem Färberwaid. Dies ist ein Farbstoff der erst durch Sauerstoffzufuhr an Luft zur farbe Blau umschlägt. Die Färber wussten, dass die Farbstoffausbeute durch die Zugabe von Alkohol verbessert werden konnte. Dieser wurde nun aber nicht einfach so zugegeben, sondern wie in alten Rezepten vermerkt wurde, eignete sich Urin von Männern, die viel Alkohol getrunken hatten, besonders gut. Diese Färbemethode wurde Anfang des 18. Jhd. abgelöst, die Redewendung „blau machen“, "blau sein" blieben aber erhalten.

EmelieJean

Die Frage ist durch die moderne Farbpsychologie vollständig geklärt worden. Die Farbe Dunkelblau repräsentiert die erregungsfreie Ruhe. Beim Betrachten von Dunkelblau tritt eine vegetative Beruhigung ein. Puls, Blutdruck, Atmungsfrequenz und die Wachfunktionen werden verringert. Der Körper wird auf Schonung und Erholung eingestellt. Die Farbe Dunkelblau erzeugt: physiologisch die Ruhe und psychologisch die Befriedigung. Befriedigung ist der Eintritt von Frieden und Zufriedenheit. Wer sich in diesem ausgeglichenen, spannungslos-harmonischen Zustand befindet, fühlt sich eingefügt, verbunden und geborgen. In eben diesen Zustand finden sich Menschen wieder, wenn sie zu viel getrunken haben. Aus der Grundbedeutung des Dunkelblau (der erregungsfreien Ruhe) leiten sich zahllose Motive für Menschen ab, die trinken bis sie (Dunkel-) Blau sind.

Huenchenxx

hier stehts genau: http://www.farbenundleben.de/kultur/blaumachen.htm

Antwort hinzufügen