Geräusche
Julia12367
19

Mobbing der Nachbarn mit Geräuschen Hallo, mein Mann und ich werden von unseren Nachbarn, die unter uns wohnen, gemobbt. Den Grund kennen wir nicht, warum sie uns aus dem Haus haben wollen. Es fing an mit undefinierbaren Geräuschen, mal laut, mal leiser. Die Geräusche klingen unecht, mal Knacken, mal Geräusche, als ob etwas in unserer Wohnung herunterfällt, mal ganz dumpfe laute Geräusche. Diese Geräusche werden wohl aufgenommen und dann abgespielt, sonst könnten sie nicht so laut in unserer Wohnung ankommen. Dann wurden wir nachts mit einem lauten aber ganz kurzen "Tüt", aus dem Tiefschlaf geholt. Das wiederholte sich immer so dreimal in der Woche. Selbst unser Hund war irritiert. Danach konnte man schlecht wieder einschlafen. Das Dollste aber ist, daß sie seit drei Tagen in der Lage sind, ganz leise Töne hochzuschicken, die erstaunlicherweise nur in unseren Ohren zu hören sind. Vorgestern weckte er uns mit einem Geräusch auf und eine halbe Stunde später hörten wir leise seine Stimme in unserem Ohr. Er sagte: morgen". Leider hilft da auch Oropax nicht. Diese Schallwellen dringen durch. Wir haben eine gemeinsame Freundin in einem anderen Ort, die damals Selbiges berichtete. Es war auch im Zuge eines Mobbings. Wir dachten damals, daß diese Freundin, obwohl erst 38 Jahre alt, wohl etwas verrückt ist. Heute jedoch, glauben wir ihr natürlich. Wir vermuten, daß irgendwie Schallwellen gezielt in unsere Ohren geleitet werden, bloß wissen wir nicht, wie es gemacht wird. Auch diese künstlichen undefinierbaren Geräusche kennen wir nicht. Wir wären sehr dankbar, wenn Sie uns weiterhelfen könnten, wie diese Schallwellen in unsere Ohren geleitet werden und was das für künstliche undefinierbare Geräusche sind, mit denen wir geärgert werden. Da wir beide Gleiches wahrnehmen, sind wir nicht verrückt. Es muß wohl irgendwelche Geräte geben, die all das möglich machen.

+1
(7) Antworten
hrdstlz

Den Vermieter um Hilfe bitten, Zeugen hinzuziehen, mehr fällt mir dazu nicht ein, denn ein Umzug ist wohl keine Option

xyz94

Die Geräusche aufzeichnen und Zeugen hinzuziehen....wenn diese das nicht bestätigen können vll überlegen ob Sie sich da gegenseitig in etwas hineinsteigern...es ist in manchen Gebäuden aufgrund der Bauart sehr hellhörig und selbst kleinste Geräusche sind super wahrnehmbar...vll auch mal darauf achten ob in den Räumen, wo Sie alles am besten verstehen können Heizungen oder Heizungsrohre in Kopfhöhe sind...hierrüber werden auch akustische Signale perfekt wiedergegeben...

Simon312

Hallo Hanomia, weißt Du mittlerweile, woher diese Geräusche kommen oder wie man sich davor schützen kann ? Über Infos dazu würde ich mich sehr freuen. Von einigen Firmen gibt es Abschirmprodukte gegen elektromagnetische Wellen (manche können WLAN Router, Handy, Funkgerät, ... abschirmen). Ich kann Dir dazu gerne Informationen/Links schicken (eins hat mir relativ gut geholfen und eins wirkt eher wenig bis gar nicht). viele Grüße Butterblume

kay1a

Was ist da jetzt die Frage? Beschwert euch beim Vermieter, wenn ein vernünftiges Gespräch mit dem Nachbar nichts bringt und führt ein Lärmtagebuch... wo ihr eben aufschreibt zu welcher Zeit der Lärm auftritt und wie lange er anhält!!!

mariooohype

Das Dollste aber ist, daß sie seit drei Tagen in der Lage sind, ganz leise Töne hochzuschicken, die erstaunlicherweise nur in unseren Ohren zu hören sind... Wir vermuten, daß irgendwie Schallwellen gezielt in unsere Ohren geleitet werden. Ist mir nicht bekannt, dass so etwas technisch möglich ist. Aber um nicht beim Schiedsmann und beim Vermieter als "Spinner" dazustehen, würde ich mich mit einem Gutachter/Sachverständigen für Akustik in Verbindung setzen und diese Frage klären.

Muri2000

Da hilf nur ACDC, mind. 500 Watt!

epesijor

Habt ihr die Ursache der Geräusche im Ohr inzwischen gefunden ?

Antwort hinzufügen