Informatik
Jenna0512
5

Mit 25 Informatik studieren Hallo Liebe Community, ich hätte eine Frage und würde mich sehr freuen auf eure Antworten. Ich habe vor Informatik an einer Hochschule zu studieren. Ich bin 25 Jahre alt. Mein Abi habe ich 2007 gemacht. Seit dem habe ich mal da mal da gearbeitet. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das machen soll oder nicht. Ich bin 25 und wenn ich mit dem Studium fertig bin werde ich 30-31 sein. Und mit 31 anfangen zu arbeiten, weiß ich nicht. Ich weiß überhaupt nicht, ob ich mit 31 eine Stelle finden werde. Viele schließen ein Studium mit 24-25 ab. Nur deswegen mache ich mir Sorgen. Ich weiß, was Informatikstudium ist. Ich weiß, was auf mich erwartet. Ich habe an viele Vorlesungen teilgenommen. Einfach super. Anderseits kann ich es mir nicht vorstellen in einer Baustelle etc. zu arbeiten. Ich habe einige Gesundheitsprobleme. Schwierige Arbeiten kann ich nich. Also Informatikstudium bleibt übrig wieder. Was denkt ihr? Ist es schon spät oder? Ich freue mich schon was von euch zu hören.

+0
(4) Antworten
neponya

Fang ruhig mit einem Studium an, es werden sicherlich auch ältere Kommilitonen geben. Viele studieren erst später, deshalb gibt es bei Hochschulen ein Vorrang, wenn du eine abgeschlossene Ausbildung hast.

Kaninchen95

Man ist nie zu Alt etwas zu lernen und schon gar nicht, wenn es etwas ist, was dir Spaß macht bzw. dich interessiert und vorallem, wenn du davon überzeugt bist, dass es dich in irgendeiner Form weiterbringt. Gibt es viele Möglichkeiten zu Studieren und zu arbeiten. Wie schon erwähnt. Neben dem Studium ein Nebenjob zu machen, oder du hast einen richtigen Beruf und machst das Studium dann nebenbei, wenn man es denn durchhält. Das musst du dann selber beantworten, ob du das alles unter einem Hund bringen kannst. Fernstudium, Abendschule etc. pp.

DyhnenTv

Das Studium, kannst du meines erachtens, auch jetzt beginnen, fang ruhig, an! (Sicher dir Nebenjobs etc.) .... ich sehe da kein Problem!

RSWUK24

...du willst 6 Jahre Info studieren? Wtf? Ich hab die letzten sechs Jahre auch immer mal wieder studiert, abgebrochen, gearbeitet, gereist... und ich hab jetzt auch erst mit 25 das gefunden, was mir wirklich gefällt. Und dein Lebenslauf ist ja nicht leer. Bei jedem Job, für den ich mich bisher beworben habe, hat mir jeder hoch angerechnet, dass ich keinen roten Faden habe, dass ich in so vielen Schnittstellen Verständnis habe und immer so flexibel war. Dieses ganze "mit 17 Abi und mit 21 fertig studiert" ist ja gut und schön, aber extrem langweilig.

Antwort hinzufügen