Beziehung
Mariechen9636
2

Mein Mann ist dauergrantig, was soll ich machen? Toll, mein Mann sudert nur noch rum, er ist total pingelig und hockt nach der Arbeit nur noch vor der Kiste. Sind nun 14 Jahre zusammen und jetzt entwickelt er sich zu einem Ungustl. Die Kinder fährt er auch dauernd an und wenn man ein Papierl liegen lässt, ist schon die Hölle los. Unsere Kids sagen schon: "Der Papa schimpft eh dauernd!" Ich finde sein Verhalten sowas von daneben. Und er kann natürlich alles besser (putzen,…), nur tut er es nicht. Vor drei Jahren sind wir in die Wohnung eingezogen, mit viel Glück habe ich ihn dazu gebracht, dass jetzt vier von 7 Lampen hängen, er macht so gut wie gar nichts handwerklich. Aber er macht ja immer alles sauber und muss unseren Dreck wegräumen. Ich werde schon verrückt, was soll ich machen? Dauergrantler kann ich eigentlich überhaupt nicht ausstehen, als humorvoller Mensch. Ich tu eh was ich kann, geh fast 40 h/Woche arbeiten, putze und koche und wasche, mache alles mit den Kids, soll ich jetzt auch noch den Heimwerker machen, weil es Sir nicht freut? Einmal ist er sogar schon so durchgedreht, dass er mich gegen die Wand „geschubst“ hat und ich mir eine Prellung zuzog. Das ist auch immer im Hinterkopf – ich habe richtig Angst, weil eben Erinnerungen von meinem Ex hochkommen. Wie soll das weitergehen?

+0
(15) Antworten
pffft

Gar nicht so weitergehen! Meldet Euch zur Theraphie an, wenn Du denkst, es soll weitergehen! Ansonsten setze Ihm klare Regeln (Grenzen)! Wer gibt Ihm das Recht, Dich kaputtzumachen!

beautybeauty19

was die ehe angeht habe ich (noch) keine ahnung. aber es hört sich schon heftig an, was du schreibst. erinnert mich zu 90prozent an meinen ex. du hast folgende möglichkeiten: rede mit ihm oder geht zur eheberatung, vielleicht ist da noch was zu retten. wenn nicht, tu dir und deinen kindern einen gefallen und trenne dich von ihm. ihr leidet alle unter der momentanen situation, die schon eine ganze weile anzuhalten scheint. ich wünsche dir und deiner familie alles erdenklich gute.

Kalyna

setzt euch zusammen und redet. setz ihm ein ultimatum sich zu ändern. sollte er es nicht schaffen, dann würd ich eine trennung in erwägung ziehen, alleine schon wegen den kindern

hanspeterss

Nach 15 Jahren zeigte auch mein Mann solche Symtome, alles war falsch. Die Kinder haben nicht´s mehr richtig gemacht und ich sowieso nicht. Er konnte alles besser, ich habe immer alles falsch gemacht. hab erst gedacht lass ihn in Ruhe, vielleicht braucht er das mal. hat sich dann aber raus gestellt er hatte eine andere. Glaube mir, ich habe das als letztes angenommen. Aber als ich dahinter kam, wusste ich warum er so war. Er wollte seine AFFAIRE damit recht fertigen, indem er bei seiner Familie die Fehler suchte. Darum eine solche Veränderung hat wirklich immer einen Grund, versuche mit ihm zu reden, wenn es nicht geht, geh Du.

Krannylevitz

Alles schlimm, aber letztlich nur noch zweitrangig im Bezug auf einen kleinen Satz, den Du geschrieben hast - der ist gegen Dich handgreiflich geworden, sofort raus mit dem. Jedoch muss das flott gehen, Du must quasi draußen sein bevor der merkt dass Du weg bis, denn dann, habe ich die Befürchtung, dreht der hohl. Und völlig egal, was der sagt (ich werde nie wieder.... das war ein Ausrutscher....), einmal Gewalt, immer Gewalt.

xhalasmalas

Mein Rat wäre, konfrontiere ihn mit Deinem Unmut und Deinen Ängsten, mach keine Rechnung auf, in der Du ihm vorhältst, wie wenig er sich eingbringt, sondern schildere ihm einfach mal Dein Unglück in Eurer eingefahrenen Situation. Vielleicht schafft er es ja dadurch, dass Du bei Dir und Deinen Gefühlen bleibst, auch mal über sich zu sprechen, es gibt ja bestimmt Gründe für seine Wesenveränderung, oder? Und dann kann wahrscheinlich nur ihm eine Psychotherapie oder Euch beiden eine Paartherapie helfen, wenn Ihr tatsächlich nochmal zueinander finden wollt. Das ist ja kein Zustand so!

esvfh

viele dinge lassen sich oft besprechen oder klären bzw. gemeinsam bearbeiten (allerdings auch nur wenn beide wollen) - gewalt in der beziehung meiner meinung nach nicht !

LoveMyCipy

Das weisst nur Du-wie es weitergeht.Eine Veränderung der Persönlichkeit geschieht(in der Regel)nicht ohne Grund.Vielleicht dort nachforschen?

Phoenix165

nimm ihm den sprit weg, dann kommt er wieder runter.

ericzw

setze ihm ein limit...ein ultimatum...und wenn sich nichts ändert...dann ade!

SIckkush

Könnte er vielleicht eine depressive Verstimmung oder eine Depression haben? Das kann sich bei manchen Menschen durch andauerndes Jammern/Meckern, Inaktivität und Müdigkeit zeigen. Kannst du ihn dazu bringen, mit seinem Hausarzt über seine anhaltende miese Stimmung zu sprechen?

Avis320

Bitte tu dir einen Gefallen und schmeiß ihn raus. Wenn er wieder angekrochen kommt, wird er sehen, was er falsch gemacht hat.

Chilavert

Seit wann ist das so? Bring ihn mal zum Doc. Bei meinem Schwager war das ähnlich. (granteln, nichts tun). Da wurde ein Gehirntumor entdeckt. Gerade noch rechtzeitig. Heute ist er wieder ganz normal.

mikolausinus

Tritt den Alten gan kräftig in den A..., dann packste deine Sachen, klemmst dir die Kinder unter den Arm und machst nen "Sittich". Die Welt ist groß und ohne den ollen Grismus gehts bestimmt weiter

Doppsball

Das ist der typische durchschnitts mann. Sry aber da wirst du nichts ändern können. Im schnitt 80% der frauen erleben das mit ihrem mann^^

Antwort hinzufügen