Christentum
LauterSchrauber
1

Legt man den Rosenkranz mit in den Sarg? oder sollte man ihn behalten, bitte nur erst gemeinte antworten, danke

+0
(9) Antworten
neckon

Wenn es der Rosenkranz des Verstorbenen ist, und dieser mit ihm gelebt hat, ich meine, viel gebetet hat, und ihn nicht nur als Sammelobjekt usw. benutzte, würde ich ihn mit in den Sarg geben. Falls der Verstorbene jedoch den Rosenkranz als schönes Teil oder Sammelstück, oder Deko, angesehen hatte, dann würde ich ihn an Ihrer Stelle als Andenken an den Verstorbenen behalten.

schokofee123

Wenn der Verstorbene eine Vorliebe für seinen Rosenkranz hatte, sollte man ihn auch im Tode nicht davon trennen. Andererseits könnte er auch eine wertvolle Erinnerung darstellen. Ich würde ihn mitgeben. Meine Oma wollte unbedingt ihre Lieblings-Armbanduhr "mitnehmen", diesen Wunsch haben wir ihr gern erfüllt.

Mrxmen24

kannst du ruhig machen,ich würde das aber nicht machen wenn der verstorbene nicht gläubig war, wäre vieleicht gegen sein willen, meine ma hatte ein puppentik sie hat auch eine mitbekommen,

RONNYBOHNDORF

Manche wollen es, manche verzichten darauf. Ich als Theologe bin der Meinung, dass jeder Christ mit einem Rosenkranz beerdigt werden sollte.

Tipptiger

ja, wo Du den Sand, wenn noch was Übrig bleibt dazu tust. Am sonnigsten tut man Ihn so dazu auf dem Sag bei der Beerdigung.

Falle123

wenn er zu Lebzeiten benutzt wurde, würde ich ihn mit reinlegen!

lafayette

Ich kenne es so, daß die Hände des Verstorbenen den Rosenkranz umklammern und daß dieser im Sarg verbleibt. Vielleicht gibt es diesbezüglich einen Wunsch des Verstorbenen. Dieser Wunsch sollte beachtet werden.

lili2808

dieser wird in den Sarg über die gefalteten Hände gelegt. So wie die Person mit dem Rosenkranz mit Gott gesprochen hat, so soll dieser ihn hinübergeleiten zur Herrlichkeit

Tan0shi

wenns der vom verstorbenen ist, ja

Antwort hinzufügen