hulk999
6

Kaminofen, Wohnung riecht immer danach. Wieso denn? Wir haben seit ca. 3 Wochen einen Kaminofen. Es ist ein Allesbrenner. Seit er brennt, riecht es in der Wohnung immer nach Ofen bzw. Salami. Also der Geruch erinnert an Salami. Es ist wohl der Ruß oder was. Wenn man in der Wohnung ist, merkt man es nicht, aber wenn man von draußen kommt, ist es immer so: Bäh. Man möchte sofort erstmal lüften. Woher kommt denn das? Der Ofen ist neu gekauft, Der Schornstein neu freigelegt, inzwischen ist der Ofen wohl auch eingebrannt, der Schornsteingfeger hat alles abgenommen und für gut empfunden. Der Geruch aber stört mich.

+0
(12) Antworten
butterblume1997

Manche Öfen haben oben und unten mehrere Klappen, die je nach Situation geöffnet, geschlossen oder irgendwo dazwischen eingestellt werden. Da sind wohl ein paar vorsichtige Experimente zur Ermittlung der optimalen Klappeneinstellung nötig. Außerdem ziehen manche Schornsteine nicht richtig, wenn der Ofen nicht auf Volllast läuft. Dann kann der Fachmann möglicherweise ein Rohr mit geringerem Querschnitt einziehen, so dass der Rauch besser abgesaugt wird. Billig wird das allerdings nicht.

nealous

In soeinem Fall hilft es, zu überlegen, wie man z.B. feuert. Nachlegen nur, wenn Glut im Bett und kein Feuer mehr ist und vorallem beim Nachlegen nicht einfach so die Tür aufreißen und Brenngut nachlegen. Die Tür leicht öffnen (Spalt) und 3 Sekunden warten, dann langsam öffnen. Hat der Ofen eine große Feurraumtür z.B. Panoramascheibe tritt sehr häufig etwas Rauch aus. In der Stillstandphase alle Lüftungen am Ofen schließen, damit kein Geruch aus dem Ofen gedrückt werden kann. Evtl auch wenn vorhanden die Klappe im Rauchrohr schließen und beim Anfeuern wieder öffnen. Einen leichten Geruch, etwas mehr Dreck/Staub wirst du aber immer haben. Immerhin werden feste Brennstoffe verheizt und kein Erdgas. MfG, Markus

Supremestyle

Der Geruch stammt evtl. von den bei der Metallverarbeitung benutzten Fetten/Ölen, die der Innenverkleidung des Ofens und dem Ofenabzug anhaften. Das verbrennt sich von selbst mit der Zeit; riechen wird man den benutzten Kaminofen aber ohnehin immer - das ist halt Fakt.

jimpanse00

ich finde auch, das unser alter Ofen immer nach Salami gestunken hat, deshalb benutzen wir ihn auch nicht mehr. Es ist so ein alter Kücheherd, jetzt ist er nur noch DEKO

Levo007

Ja, so ist das. So riechen der Rauch und die Holzasche. Salami riecht eben auch nach Rauch. Gewöhn dich dran, entweder möchtest du einen Kaminofen, der riecht eben so, oder du willst eine geruchsfreie Wohnung, dann eben ohne Kaminofen. Klingt so ein bisschen wie: "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass"

YouOnlyLiveOnze

Ein Allesbrenner ist ein Kohleofen für verschiedene Kohlearten, nicht für Holz. Bei der schlechten Verbrennung ensteht Birkenteer, der stinkt. Kohle kaufen, dann sollte es nicht mehr stinken.

Soleman

Das ist normal. Es tritt immer wieder an kleinen Spalten Rauch aus, das wird sich nicht vermeiden lassen, zumal der Ofen ja auch Sauerstoff zum verbrennen braucht und damit nicht absolut dicht sein kann. Kann aber auch von nassem Holz verschlimmert werden das ganze

Melody1805

Also unser Kaminofen besteht seit 1987 und es riecht immer nach Ruß. Du öffnest ja den Ofen um zu feuern, dabei wird immer Rauch ausdrehten und absolut dicht ist kein Ofen.

schndrmtv4

Du mußt die Abgasklappe weiter aufmachen,dann zieht er besser und es riecht nich mehr nach kaltem Rauch

isi312

Der Kaminofen muss sich erstmal ordentlich einbrennen. Das geht irgendwann weg.

Angeberkind

Salami? Klasse - meiner stinkt nach petroleum. da willste nicht tauschen

Edayiilmaz97

Mit was befeuerst du ihn derzeit?

Antwort hinzufügen