Bibel
Guusstav98
11

Jungschar "Wer wird Bibel-Millionär?" Hallo zusammen, ich möchte mit einer Jungschar eine Art Wer wird Millionär machen zum Thema Bibel. Dachte daran, dass ich Ihnen (einfache) Fragen zur Bibel stelle, dass sie zum Beispiel einen Gegenstand holen müssen, der in einem Bibeltext steht ... Habt ihr Ideen für Fragen/ Aktionen ...? Hab vor die Gruppe in 2 oder 3 Untergruppen aufzuteilen, die dann gegeneinander antreten. Vielen Dank für eure Antwort

+1
(4) Antworten
Burhan66

Eine Möglichkeit wäre, in christlichen Buchhandlungen (SCM-Shop, Alpha, Gerth-Medien, CLV usw.) oder einer Buchhandlung ein Quiz zu bestellen. Es gibt ganz verschiedene (Bibelquiz, Quiz zum AT, Reliquiz, Quiz zum NT usw.), die häufig verschiedene Schwierigkeitsgrade aufweisen. Daraus könntest du dir Fragen aussuchen oder die Fragen direkt mit dem Quiz auswählen beim Stellen der Fragen. Hier ist ein Beispiel dafür: http://www.amazon.de/Bibel-Quiz-Fragen-Antworten-Alten-Testament/dp/3780626101/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1419846263&sr=8-4&keywords=quiz+bibel

EndFaze

für ausreichende Menge an Frgaen: Lardon, Thomas, Das große Bibelquiz, ISBN: 9783417246315 (früher: 3417246318) Verlag: Brockhaus, Wuppertal, erschienen: 1991 Einband: Hardcover Am billigsten gebraucht bei www.booklooker.de für 2,90 € einschließlich Versand

newlife84

Die Reihenfolge der Schöpfungen im Gen 1 richtig benennen, die der Plagen gegen Ägypten... Außerdem kann man die Namen verschiedener berühmter Charaktere wie Hiob hinterfragen.

melinaabcdefuck

Eine Frage, die sich stellt, ist, ob du von einen bestimmten Bibelübersetzung ausgehen willst. Ich hab als Kind ein Bibelquiz gespielt, da war einen von den Fragen: "Was ist besser als alles Wissen?" - Antwort: Christus liebhaben (Eph 3,19, Lu 56) - das klappt nicht mit LU 84 und wohl auch keiner anderen Übersetzung. Fragen, die sich auf den Wortlaut einer Übersetzung beziehen, lassen sich schwer formulieren, wenn die Übersetzung nicht bekannt ist. Du kannst Fragen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad stellen, so ist z.B. Nenne N Stämme Israel umso schwieriger, je höher N ist (bei 13 ist es unmöglich ;) ) Schwierige Fragen wie "was gehört alles zur "Grundstufe" der Glaubenslehre" (A: Hbr 6,1-2) dürften deine Kids wohl überfordern, und einfache Fragen lassen sich finden, indem mal über die biblischen Geschichten nachgedacht wird, djie so erzählt werden. Wie hieß der Prophet, der in die Löwengrube geworfen wurde (schwieriger: welcher König tat das)? Wie hieß der beste Freund Davids (Jonathan) Wie hieß der assyrische Feldherr, dessen Heer vor Jerusalem dezimiert wurde? (Sanherib) Welche Söhne hatte Abraham (wie schwierig diese Frage ist, hängt von der genauen Formulierung ab - wer kennt schon die Söhne der Ketura?) Wie viele Menschen hat Jesus mit 5 Broten und zwei Fischen satt gemacht? (Wie viele mit 7 Broten?) Welcher Apostel wurde mit dem Schwert hingerichtet (Jakobus, Apg 12)? Welcher Apostel wurde durch ein Wunder aus dem Gefängnis befreit (Petrus, Apg 12, bzw. alle 12, Apg 5,19) wer verbirgt sich hinter dem "Engel des Lichts" (Satan, 2.Kor 11,14)? Und so weiter, wie gesagt: überlegen, was den Kids in der Jungschar schon erzählt wurde, und daraus Fragen basteln. Für Schlauberger noch ein paar Fangfragen: Wie viele Tiere nahm Mose mit in die Arche? (ist vielleicht schon bekannt ...) Wie viele Weise kamen nach Bethlehem, um Jesus zu huldigen? (Wer mit einer Zahl antwortet, hat verloren, in Mt 2 steht keine) Wie hieß die Tochter der Herodias? ("jeder" kennt Salome, nur der Namen steht nicht in der Bibel [nicht in diesem Zusammenhang] und ist vermutlich falsch) Wann wurde Paulus zu Saulus? (sachlich: nie, er hatte von Geburt an zwei Namen, literarisch: in Apg 13, also nicht bei seiner Bekehrung) In welchen Büchern der Bibel wird der Antichrist erwähnt (1.Jh und 2.Jh. nicht in der Offenbarung, da ist er heraus- oder hineingelesen, je nach Standpunkt)

Antwort hinzufügen