Elektrogeräte
terratux
4

Ist es sinnvoll, eine Garantieverlängerung bei Elektrogräten zu kaufen? War letztens dabei als ein Freund von mir sich einen Fernseher gekauft hat. Der Verkäufer hat ihm dann angeboten, eine Garantieverlängerung zu kaufen. Macht das Sinn?

+0
(11) Antworten
MrBiki

Das lohnt sich nicht. die Gewährleistung beträgt sowieso 2 Jahre. Die Garantie wird auch nicht beim Hersteller verlängert, sondern es wird ein Versicherungsvertrag abgeschlossen dessen Bedingungen in der Regel jede Menge Ausschlüsse enthalten. Außerdem geht Elektronik, wenn sie zwei Jahre einwandfrei funktioniert hat eigentlich nicht mehr kaputt, bis Verschleißerscheinungen auftreten. Verschleiß ist aber in den Bedingungen oft ausgeschlossen.

Wiegald1103

Ich persönlich halte nichts davon. Die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Garantiezeit beläuft sich schon auf 2 Jahre. Wenn das Gedrät diese Zeit ohne Probleme überstanden hat, ist davon auszugehen, dass es noch eine Weile macht ;-)). Und nichts hält ewig, nach ein paar Jahren ist ohnehin wieder ein neues Gerät fällig. Wenn man üblen Gerüchten glauben schenken darf, sind Elektrogeräte ohnehin nur noch für eine Laufzeit von ca. 6 Jahren ausgerichtet.

Hanskdk

Hallo, es ist abhängig vom Restwert des Gerätes nach Ablauf der Garantie. Also, immer zuerst erkundigen, ob der Restwert nicht deutlich unter dem Wert liegt, den eine solche Police kosten würde.

Anja7000

Habe meine obige Rechnung nicht sauber formuliert... Also nochmal ein Versuch zu dem Beispiel einer 800,- EURO teuren Maschine: Die Gesamt-Kosten für die Neue Maschine betragen dann folglich 800,- EURO abzüglich dem Zeitwert den die Versicherung bezahlt plus die bereits geleisteten Ausgaben für den Schutzbrief. Solange der Restwert der Maschine höher ist als die Kosten für den Schutzbrief ist das ja noch ok - aber irgendwo bei ca. 4 Jahren oder evtl. auch eher zahlt man drauf!

Luca0211

Beispiel: Kauf einer Waschmaschine für ca. 800,- EURO. Je nach Anbieter kostet die angebotene Garantieverlängerung ca. 250,- EURO (teilweise auch mehr) Aufpreis. Besonders "günstig" ist da z.B. der Online-Shop von T-Online wo die 5-Jährige Garantieverlängerung nur 99,- EURO kostet. Dahinter steckt nicht wie beworben die AXA-Versicherung sondern assona welche sich über axa rückversichert. assona bietet Schutzbriefe für Elektrogeräte auch direkt an. Diese verursachen aber monatliche Kosten die in 5 Jahren wesentlich teurer sind! In meinem Beispiel (Waschmaschiene 800,-) kostet das 4,99 EURO Monatlich wobei der Betrag jedes Jahr um 50 Cent steigt! Das macht nach einem Jahr bereits 59,88 EURO und nach 5 Jahren schon 359,40 EURO! Wenn man bedenkt dass man 2 Jahre lang sowieso die Herstellergarantie hat ist das ganz schön viel! In 6 Jahren hat man bei den o.g. Vorraussetzungen 450,- EURO auf dem Sparbuch - Das ist bestimmt mehr wert als der Restwert der Maschine welcher sowieso kontinuirlich sinkt! Die grosse Frage die sich stellt: Nach z.B. 4 Jahren geht die Maschine kaputt und die Reparatur würde sehr teuer werden. Wie verhält sich die Versicherung? Lässt sie das Gerät reparieren oder kommt diese dann mit dem Zeitwert da eine Reparatur nicht lohnt ?? Und wie hoch ist dann der Zeitwert ?? Man müsste also um eine neue Maschine kaufen zu können folgende Rechnung aufstellen: Zeitwert + Aufpreis (zu 800,- EURO) + gezahlte Versicherungsbeiträge! Ich denke dass ich bei einer Versicherung spätestens nach dem 4. Jahr rechnerisch nur noch draufzahle da der Zeitwert dann bereits unter den bezahlten Beiträgen (ca. 275,- EURO) liegt! Ich gehe davon aus dass eine Maschine welche die ersten 2 Jahre überlebt hat auch noch zwei weitere Jahre überlebt!

Deadnight71

Es zeigt sich wieder mal das die meisten hier meinen es gäbe eine 2 jährige Garantie vom Gesetzgeber. Dem ist absolut nicht so! Der Gesetzgeber sieht eine 2 jährige Gewährleistung vor und die regelt, das der Kunde ein Gerät an den Hersteller zurückgeben kann wenn das Gerät schon bei Übergabe mängelbehaftet war. Schön und gut, aber nach 6 Monaten dreht sich die Beweislast vom Händler/Hersteller um und der Kunde (!) muß beweisen das dieses Gerät von Anfang an nicht okay war. Kann sich jeder vorstellen das dies nicht einfach ist und whrscheinlich über kostspielige Gutachten bewiesen werden muss. Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und der Zeitraum ist nicht vorgeschrieben. Sehr viele namhafte Hersteller wie z.B. Apple oder Lexmark geben nur 1 Jahr Garantie. Diese Garantieverlängerungen gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen und beinhalten teilweise (z.B. bei Handys oder Notebooks) auch Versicherungsleistungen bei Bruch, Feuchtigkeistschäden oder Diebstahl die niemals vom Hersteller abgedeckt werden. Nicht zu vergessen der vor-Ort-Service von bis zu 5 Jahren wenn am Gerät was dran ist. Auch bei Totalschaden (z.B. wenn es keine Ersatzteile mehr gibt!) wird dann noch der volle oder größte Teil des Kaufpreises erstattet. Ich persönlich finde es für mobile Geräte und teuere Anschaffungen auf jeden Fall empfehlenswert!

ALDII

Ich finde, dass Garantieverlängerungen nichts bringen. Denn normalerweise hat man zwei Jahre gesetzliche Gewährleistung und wenn der Verkäufer sich sträubt hat man auch eine Herstellergarantie. Damit fühle ich mich ausreichend abgesichert.

Mareikehi

ich glaube, das ist mal untersucht worden - in den meisten fällen macht es wohl keinen sinn, da solche zusatzversicherungen zu teuer sind

SpinnerMaedel

Erfahrungsgemäß gehen die Geräte entweder in den 2 Jahren kaputt oder halten ewig. Die Zusatzgarantiepreise richten sich aber nach dem Verkaufspreis und können somit auch ganz schön teuer werden. Ich machs generell nicht, sollen die doch ihr Geschäft mit der Angst anderer Leute machen.

JustAnotherName

das kann so sein, muss aber nicht ..... es sei denn er besitzt hellseherische fähigkeiten ... dann sollte dein freund allerdings lotto spielen

missisippi2

Würde das davon abhängig machen, wie teuer das Gerät ist und von welcher Firma !

Antwort hinzufügen