Finanzen
dilara02
1

ist 18k Gold Gutttttt? bzw. teuer?

+0
(6) Antworten
DeathGirlie

Das hängt ganz davon ab, in welcher Form. Schmuck in 750-ger Gold gearbeitet ist gut und teuer. Eine höhere Reinheit wirst du dort kaum finden, weil das Gold darüber zu weich wäre und sich verformen würde bei der Verwendung als Schmuck. Als Wertanlage gibt es allerdings noch Barren und Münzen mit einem Feingehalt von 999/1000.

laamao

Die Bezeichnung Karat wird des Weiteren zur Angabe des Reinheitsgehalts von Gold verwendet und gibt an, in welchem Verhältnis Gold zu anderen Materialien in einem Metall steht. Dabei wird Gold hauptsächlich zusammen mit Silber und Kupfer verarbeitet. Der Goldgehalt in der Legierung wird in einer 24er-Teilung angegeben: Einkarätiges Gold enthält 1/24 Anteil Gold (= 4,166 Prozent oder 41,66 Promille) und 23/24 Anteile andere Stoffe. 24 Karat Goldgehalt enthält (zumindest theoretisch) 24/24 Anteile Gold, wobei es aus technischen Gründen sehr schwierig ist, alle Verunreinigungen vollständig zu eliminieren. In der Praxis benennt man daher den Goldgehalt mit 99,9 %. Man spricht auch von „999er Gold“. Die Reinheit von verarbeitetem Gold kann somit in 1.000er-Teilen angegeben werden. Beispielsweise entspricht 585 Gold einem Goldanteil von 58,5 % im Metall. Gebräuchliche Feingehalte sind: Gold 999: 24 Karat, Feingold, äußerst rein Gold 900: 21,6 Karat, Münzgold Gold 750: 18 Karat, Gold 585: 14,04 Karat Gold 583,33: 14 Karat Gold 375: 9 Karat Gold 333: 8 Karat Wiki-> Karat

darling91

Nein, 18 Karat ist nicht gut. Du musst schon Feingold kaufen (999), 18 Karat entspricht nur 750, das ist auch nur mittelmäßiger Schmuck, jedoch wird Schmuck meist so hergestellt, weil Feingold, müßte dann 24 Karat sein, als fast reines Gold zu weich wäre.

birgit0873

Es ist das beste Gold und deshalb auch das teuerste. 750 Anteile von 1000 sind reines Gold. Danach kommt nur noch 999-er Gold.

PatrickEifler

gut und teuer

Aloseweryn5

18 kilo pures gold????? das is rund 15 mille wert^^^^

Antwort hinzufügen