LikeNexus
3

Gibt es Telepathie eigentlich wirklich? Hallo gibt es Telepathie (also die Gedankenübertragung über weite Distanzen) eigentlich wirklich? Gibt es einen wissenschaftlich belegten Beweis dafür oder ist das Utopie?

+0
(18) Antworten
cooli12

I am Telepathic person, you can find me under "telepathy-vinko-rajic.blogspot" . I can exchange voice messages with people using telepathy , I can exchange video with other people, I can exchange smell and bad and good filings with people around, people can move muscles on my body from distance and much more.  

uteqs

Telepathie also Gedankenübertragung gibt es auf jeden Fall! Ich hab es unzählige Male selber erlebt. Vorallem mit meiner Freundin aber auch mal mit Arbeitscollegen etc.!! Also meist denken beide das gleiche und einer spricht es als erster aus und beide wundern sich dann etwas.. zumindest am Anfang später ist es nicht mehr so ungewöhnlich. Das taucht bei mir immer wieder für einige Zeit auf und verschwindet wieder für ne Zeit. Ich glaube nicht das man das trainieren kann aber ich bin mir sicher das es damit zusammen hängt Achtsam zu sein auf die Gedanken die in den Kopf kommen. Ich habe festgestellt das die Gedanken nämlich von irgendwoher kommen, man denkt sie dann aber man produziert sie nicht selbst, klingt total komisch aber kann jeder selber beobachten. Einfach ruhig werden und beobachten was in den Kopf kommt und geht wie eine Meditation. Mir kommt es manchmal vor als ob sowelche Gedankenwolken einfach irgendwo durch den Raum schwirren und eben deswegen in mehrere Köpfen gleichzeitig sind! So erklähre ich mir das. Aber das Bewusste übertragen von Gedanken ist mir nicht so recht gelungen. man kann sowas aber spielerisch mit einem Partner austesten indem man das so macht der eine soll etwas denken zb ne farbe/Geometrische Figur und der andere konzentriert sich auf den denker und erspürt was dann kommt und spricht es aus. Hab da schon oft von 10 Versuchen 7 und mehr richtige gehabt. Was ich noch sagen kann ist, das die Wahrscheinlihkeit das diverse Psychische Fähigkeiten eintreten dann der Fall ist, wenn man inneren Frieden hat zb durch Yoga/Meditation/Qigong etc. und man viel Energie hat. Auch durch übungen wie Energiekreisläufe und Chakrayoga bzw Energie zum Kopf hochfließen lassen, scheint es zu begünstigen. Und natürlich eine Zeit lang keinen Sex begünstigt es wenn man dazu meditiert und übungen wie beschrieben macht. Einfach nur so wird sowas wohl eher nicht kommen.

anzack

Wir alle beherrschen telepathie perfekt, das ist uns Menschen angeboren. nur durch entwicklung von Sprachen ist diese Fähigkeit in den Hintergrund gefallen, die meisten nehmen telepathie gar nicht wahr. wenn man meditiert und seine gedanken beruhigt, kann man spüren, wie das abläuft. meditieren ist ja z.B. auch ein spaziergang, oder ein ruhiger ort, wo man ungestört ist. man muss sich konzentrieren und lange üben, aber man kann es dann, wenn man es wirklich will und trainiert. das solltest du aber nur mit einer person tun, die du sehr gut kennst und eine starjke Verbindung hast. das ist eine fähigkeit, die nicht zu unterschätzen ist, man muss sich der Verantwortung im klaren sein. LG

qwertzuiok

Naja, Katzen und Hunde spüren ja auch Minuten vorher, wenn sich ein Erdbeben ankündigt und werden dank der Evolution unruhig. Und wenn man jetzt z.B. einatmet, verursacht das noch einen Kilometer weiter winzige Verwirbelungen in der Luft, die derjenige dort vielleicht noch unterschwellig fühlt. Und selbst wenn keine Luft da ist, gibt es immerhin tatsächlich Felder. Und zwar Elektrische. Auch wenn chemische Reaktionen nur auf kurze Distanz ablaufen, hat es auf weite Entfernung noch eine unendlich(TM) kleine Wirkung. Also ist in unserem sichtbaren Universum alles mit allem verbunden. Anzunehmen, daß man das Zweiterwähnhte bewußt und sinnvoll wahrnehmen könnte, führt jetzt aber wirklich zu weit. Aber daß was da ist, ist klar. Grundsätzlich hängen alle Entscheidungen von mehreren Faktoren ab. Schlauer ist, nicht nur einen einzigen Grund zu sehen. Steht eine Entscheidung oder ein Gedankengang also auf der Kippe, könnten diese kleinen Einflüsse den Ausschlag geben. Man sagt dann, die Interaktion läuft auf mehreren "Ebenen". Ist von manchen wohl nicht gern gesehen. Deswegen als "Telepathie" verpönt. Ist aber in dem Sinne keine Telepathie. Genauso kann man mit statistischen Heuristiken sozusagen "Wahrsagen". Da kann man, wenn man viel debuggt und es hinterher auf Tod und Schicksal bezieht, schonmal eine Zwangsneurose kriegen. Und deswegen bekamen sie auch eine Lobotomie gemacht, wenn sie die Kennedy-Ford-Lincoln-Kuriositäten nicht als "zufällig" oder "vollkommen unsignifikant" betrachteten. Wer da wen wo und wann auch immer erpreßt oder bestochen hat, kann wohl nur noch der Watson von IBM orakeln, wenn man ihn mit alten Dokumenten und Zeitungsartikeln füttert.

P3dr0Baer

Ja, es gibt Telepathie. Aber um mit jemandem telepathisch kommunizieren zu können, sollte die Person dir möglichst geistlich ähnlich sein (=Seelenverwandter). Manchmal erscheint dir eine Person sehr unterschiedlich zu dir, aber manchmal täuscht es. Es ist wie bei einem Radio: Es kann nur Nachrichten empfangen, die auf der Wellenlänge gesendet wurden, die er empfangen kann. Es kann aber aber auch sein, dass man wie in anderen Antworten bereits gesagt spürt, wenn einer dir nahen Person etwas schlimmes zustößt. Einer meiner besten Freunde zum Beispiel hat mir, als er bei mir übernachtet hat, erzählt, dass er in der Nacht, in der seine Oma gestorben ist, im Schlaf eine Gestalt gesehen, die sofort er sofort als Gott erkannt hat Dann traf ihn, immer noch im Traum, ein Blitz, ihm wurde schrecklich kalt und er dachte dann nur noch Bitte, lass das nicht passiert sein! Bitte, lass Oma nicht gestorben sein! Dann wachte er auf. Im selben Moment, in dem ihn der Blitz getroffen hatte, war seine Oma gestorben. Und in derselben Nacht, in der er mir das erzählt hat, haben wir versucht, telepathisch Kontakt aufzunehmen, nur um zu sehen ob es wirklich funktionierte. Wir machten verschiedene "Ratespiele", aber das Bemerkenswerteste war, als er sich auf einen Buchstaben konzentriert hat und ich herausfinden sollte, was es war. Ich habe mich dann immer auf seine Gedanken konzentriert und vor meinem inneren Auge erschien ein B, dass immer wieder zu einem D wurde und rückgängig. Also sagte ich "Entweder ein B oder ein D". Und tatsächlich: Auch in seinen Gedanken hatte er sich nicht auf einen der beiden Buchstaben einigen können. Das war unglaublich. Genau deshalb habe ich übrigens auf gutefrage.net nach Telepathie gesucht: Weil ich bestätigen wollte, dass es so was wie Telephatie gibt. Genaueres zu meiner Theorie, wie man telepathisch kommuniziert funktioniert, in dem URL: http://www.gutefrage.net/frage/wer-kann-telepathie--wo-oder-wie-erlernt-man-das

TheMagician07

Zufall? Telepathie? Tiefe Verbundenheit? Liebe? Keine Ahnung wie man das nennt, aber mir ist das selbst mehrfach passiert. In der Nacht als mein Vater starb war ich statt zuhause im Rhurgebiet auf den Kanaren, meine Eltern in BaWü zu Besuch. Ich wurde nachts total unruhig, konnte nicht weiterschlafen. Meinen Geschwistern, einer in Bayern, eine zuhause ging es genauso. Auch als meine Oma starb, mein Onkel, ein Freund. Ich wusste immer, dass etwas passiert war, das meine Familie/Freunde betraf. Und selbst wenn ich versucht habe es u ignorieren kam spätestens am nächsten Tag der Anruf. Ich bin sicher, dass es das gibt.

Summerwine

angeblich soll ja mal was gewesen sein,das eine mutter ,deren kind tausende kilometer entfernt lebte,gespürt hat ,das mit dem Sohn etwas schlimmes geschehen sein müsse,habe das mal im Inet gelesen,die frau hat mit ihrer freundin zusammengesessen,und spürte das etwas passierte,rief daraufhain den sohn an,und musste erfahren,das er soeben bei einem unfall ums leben kam,obs natürlich stimmt ist die zweite frage,beantworten oder beweisen kann sowas niemand

dwieloise

Tja, mit wissenschaftlichen Beweisen ist das so´ne Sache. Aber Tatsache ist das wir Energie versenden und auch empfangen können. Da kann man sich am besten vorstellen, wenn man einen Stein ins Wasser wirft - dabei entstehen Wellen die sich ausbreiten und am Ufer gebrochen (empfangen) werden. Dieses Phänomen ist auch im Weltall beobachtet worden. Und für alle die meinen man/frau muss dran glauben - sicherlich gibt es grobschlächtige Menschen die nix empfinden und dann gibt es feinfühlige Menschen die mehr empfinden. Das hat nichts mit Glauben zu tun sondern mit Sensibilität. Man kann diese Feinfühligkeiten sicher durch Übung stärken.

PaulaWeronika

Hallo, die Frage ist schon älter, wollte trotzdem kurz drauf eingehen. Schön, dass einigen doch erkannt haben, dass Gedanken Energien sind. Um die Aussagen der Skeptiker zu widerlegen. Es gibt Telepathie. Manche Menschen sind mehr telepathisch veranlagt als andere, aber im Grunde genommen besitzt jeder die Fähigkeit zur Telepathie. Nur man kann es nicht willentlich beeinflussen oder wollen. Es widerfährt einem meist dann, wenn man es nicht verstandesmässig beeiflusst. Ferner, wenn man dafür nicht offen ist klappt es nicht, man muss schon offen sein. Einen guten Beitrag zu dem Thema, findet ihr hier. nhttp://www.spiritualitaet-quantenbewusstsein.de/2011/12/telepathie/

klabika110

Ja, gibt es! Es gibt sehr kuriose Einzelfälle, die nicht anders zu erklären sind aber mittlerweile auch wissenschaftliche Experimente in denen gewisse teleptische Fähigkeiten nachgewiesen werden konnten.

Percy1997

Gibt es, klappt nicht bei jedem. Vielleicht ist es dir auch schon so ergangen, dass du an jemanden gedacht hast, und der ruft dich kurze Zeit später an?

Whaaaaaaaaat

Telepathie soll die Übertragung von Gedanken von einem Hirn zum anderen ohne Inanspruchnahme technischer Mittel sein. Jeder Psychiater wird behaupten, dass das nicht möglich sei, ohne dass er vermutlich erklärt, warum das nicht möglich sein kann. Ein Psychiater ist kein Physiker und deshalb schon wird er nicht wissen, warum das nicht geht. Damit ist schon alles gesagt, d.h. nach den Gesetzen Physik, insbesondere nach dem physikalischen Gesetz von der Erhaltung der Energie, ist Telepathie nicht möglich. Verkürzt ausgedrückt, bedeutet dieses Gesetz schlicht und ergreifend, dass es keinen Impuls aus einem sogenannten Nichts oder aus einem Immateriellen geben kann. Viele Menschen meinen, dass Gedanken etwas Immaterielles seien, ein Geschenk Gottes etwa, wie die Bibel behauptet. Aber wenn dem so wäre, dann wären die Gedanken, die Bewusstseininhalte, die sogenannte Seele nicht materiell/ energetisch beschaffen. Wäre dem so, dann könnten Tiere und Menschen ihren Körper nicht frei steuern bzw. wäre dann davon auszugehen, dass alle Lebewesen von ausssen gesteuert werden und nicht für ihre Handlungen verantwortlich wären. Der gesunde Menschenverstand sagt schon, dass das selbstverständlich nicht der Fall sein kann, dass wir tatsächlich ja auch zur Verantwortung gezogen werden, wenn wir etwas falsch machen. Und so verhält es sich eben mit unseren Gedanken, dass diese materiell/energetisch beschaffen sein müssen, sonst würde das Energieerhaltungsgesetz nicht gültig sein. Das Bewusstsein ist ein elektrodynamischer Prozess mit dem eine elektromagnetische Energie generiert wird, die auch als jeweils aktueller Bewusstseinsinhalt emittiert. Kein Immaterielles oder ein Nichts könnten darauf Einfluss nehmen. Elektromagnetische Energie als Bewussteinsinhalt kann keine Wirkung auf andere Hirne haben aufgrund der unterschiedlichen individuellen Bewusstseinsfrequenzen und aufgrund der unterschiedlichen individuellen biologischen und sozialen Bedürfnisse. Warum nun Psychiater auf den Plan gerufen werden, wenn jemand behauptet, er oder sie habe telepathische Erfahrungen gemacht, liegt schlicht und ergreifend an der Tatsache 1.) die Behauptung von Telepathie ist physikalisch unrichtig; und 2.) aber damit nicht gesagt ist, dass eine Gedankenübertragung mit Hilfe technischer Mittel physikalisch unmöglich wäre, aber allein schon diese Aussage nicht unseren herrschenden Schichten opportun erscheint, weil sonst das Volk über die tatsächlich bereits stattfindende analoge Überwachung mit Hilfe von radioempfangstechnischen Mitteln aufbegehren könnte und somit die alleinige Behauptung von Telepathie ausreichend ist, diese als Verblendung ordnungsstaatlich zu nutzen und die betreffende Person, die das behauptet, zu psychiatrisieren, d.h. für psychisch krank zu erklären. Ich empfehle hier dringend niemandem den Versuch, das mal auszuprobieren und Medizinalpersonen zu fragen, ob eine Gedankenübertragung, ob ohne Technik oder mit, möglich ist. Wenn es dann trotzdem zu einem Streit mit einem Arzt kommt darüber, dann erinnert ihn an Albert Einstein, das angeblich grosse Genie, der auch an Telepathie glaubte, weil ihn ein mit ihm befreundeter Schriftsteller reingelegt hatte. Er hatte Einstein so gut reingelegt, dass er für das Buch von Upton Sinlair „Radar der Psyche – Das PSI-Geschehen der Gedankenübertragung und Gedankenbeeinflussung“ über Telepathie ein Geleitwort schrieb ...

schnuqqi1

Mach dir nicht zuviel Gedanken darüber, es ist schlicht und einfach unbewiesener, esoterischer Blödsinn.

OldSchool96

Natürlich nicht, wie soll das denn funktionieren? Es sind tolle Tricks, die wirklich gut ausgetüftelt sind, insbesondere dann, wenn "angebeblich" zufällig ausgewählte Personen telepathisch "erkannt" werden, bzw. deren Gedanken. Aber Gedanken sind nun mal reine chemische Vorgänge im Gehirn, die kann niemand "auslesen".

Jeffinator

keine ahnung ^^..abe mir wurde mal gesagt, gedanken sind energien und diese energien können halt auch andre empfangen =)

OhMyGod622

ich sage: nein http://de.wikipedia.org/wiki/Telepathie die sagen es auch

Lovemaus12345

Ist schlicht Utopie oder was für leichtgläubige Menschen. Manchmal passiert es, dass man an jemanden denkt und der ruft dann an. Ist aber absoluter Zufall. Mit wissenschaftlichen Versuchen hat man jedenfalls keine Beweise gefunden http://de.wikipedia.org/wiki/Telepathie

priazella

Ja, gibt es wirklich!

Antwort hinzufügen