Auto
Vini184
4

gibt es beim autoführerschein wirklich eine durchfallquote vom tüv? habe auch bald meine fahrprüfung und habe schon von mehreren erfahren, dass der der prüfer dich wegen kleinigkeiten beim ersten mal sehr oft durchfallen lässt. stimmt es wirklich, dass die prüfer vom tüv beautragt werden, so und so viele durchfallen zu lassen um geld zu bekommen? wenn ja, wie hoch ist diese quote ungefähr und hätte man eine chance da beschwerde einzulegen?

+0
(8) Antworten
Lobsterman

nein, du musst nur genau aufpassen was er zu dir sagt, wenn er sagt "die nächstmögliche rechts abbiegen" dann ist wahrscheinlich die nächste was kommt ne einbahnstraße oder so in die du nicht reinfahren darfst, ist halt dann erst die 2te wo nach rechts weggeht oder die 3te, je nachdem. musst halt aufpassen.

autobahnkanacke

Ich habe beim ersten Mal bestanden. Machst du einen gravierenden Fehler bist du auf jeden Fall durchgefallen. Gravierend ist z.B. Vorfahrt missachten oder jmd. drauf fahren. Es gibt aber keine Quote.

DiDiKey

also bei der Fahrschule wo ich vor 10 jahren meinen Führerschein gemacht habe, hat immer ein und der selbe Prüfer alle beim ersten mal durchfallen lassen

DrFritzWutz

Unsinn. Jeder durchgefallene Fahrschüler ist ein Image-Minus für die Fahrschule. Und das wollen weder Prüfer noch TÜV bzw. Dekra.

TheCheesburger

das ist nicht vorstellbar, wenn es sowas gäbe, wäre es herausgekommen..

Mountain95

Klar gibts ne Durchfaller-Quote, aber die hat mit dem TÜV nix zu tun.

SamacY

völliger bullshit. Natürlich gibt es strengere und weniger strenge Prüfer, aber ein System steckt da nicht hinter

Mrdrum

also mein Sohn ist durchgefallen weil laut Meinung des Prüfers er an der Ampel jedesmal auf den Ganghebel geschaut hat ob der richtige Gang drin ist! Für mich lächerlich denn er wollte einfach nur nochmal die Prüfungsgebühren abkassieren......das muss man einfach verstehen!

Antwort hinzufügen