Schimmel
Redangel3005
5

Feuchtigkeit als Quelle von Verwesungsgeruch? Hallo an alle, ich war über Weihnachten eine Woche nicht zuhause. Heizungen waren alle aus, Müll weggebracht, Kühlschrank und Gefrierfach ausgeräumt, gereinigt und ausgeschaltet. Als ich zurückkam roch es total nach Verwesung und an den Außenwänden war Schimmel in Küche und Schlafzimmer. Den Schimmel habe ich durch zweifaches Behandeln mit Sagrotan Schimmelfrei wegbekommen. Danach habe ich tagelang die Fenster gekippt gelassen, damit der Verwesungsgeruch weggeht (war derzeit bei meinem Freund zuhause). Nach ein paar Tagen bin ich nochmal gekommen und der Gestank war immer noch da. Ich glaube, er kommt aus der Küche. Hab alles von den Wänden weggeschoben und sauber gemacht, Rumgeschnüffelt, aber die Quelle nicht ausfindig machen können. Danach noch einige Tage lüften lassen und der Gestank ist immer noch da! Ich bin einfach ratlos! Kann sein, dass der Gestank von Feuchtigkeit kommt? Oder dass der Schimmel irgendwo tief in den Wänden drin ist und das den Geruch verursacht? Für eure Anregungen und Tipps wäre ich sehr dankbar! Illen

+0
(2) Antworten
Gastkonto

Es gibt spezielle Schimmelanteilmessproben. Die kannst du im Internet kaufen und dann einschicken! Das solltest du auf jeden Fall einmal machen. Wenn der Anteil an Schimmelsporen sehr hoch ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Wände innen verschimmelt sind.

InaSonne

Schimmel riecht nicht nach Verwesung, sondern eher erdig. Fenster kippen ist immer schlecht, da nur die Fensterleibungen auskühlen. Ein richtiger Luftaustausch findet nicht statt. Vielleicht liegt irgendwas unter den Küchenschränken?

Antwort hinzufügen