Glaube
caputboy
1

Dürfen Mönche die ein Schweigegelübde abgelegt haben Zettel und Stift verwenden um zu "reden"?

+0
(7) Antworten
charlie919

Nein dürfen sie nicht. Es gibt heute immer noch einige Ordensgemeinschaften die noch sehr streng leben. Und die haben immer noch Schweigezeiten da dürfen sie nur mit erlaubnis in besonderen Situationen reden. Sie dürfen sich auch nicht mit Zetteln verständigen sonder sie bedienen sich einer Art Zeichensprache.

wassub

hängt sicher von den Richtlininien des Ordens ab und was der Zweck des Schweigens ist. Ich überlege gerade, ob es ein Gelübtebruch ist, wenn er dann zu chatten anfängt im Internet g

Miracoo

die Regeln meines einjährigen Schweigegelübtes habe ich selbst im Vorfeld definiert. Da ich nicht meine gesamte Zukunft auf´s Spiel setzen konnte musste ich während der Arbeitszeit im eingestochenen Zeitrahmen sprechen. Privat rede ich nur über Sachverhalte bezüglich dem ungeklärten Mord an meinem Bruder von vor 31 Jahren. Aber keine fragt. Alles was meine Familie angeht schreibe ich ggf. auf; ebenso was ich in Bezug als Bluesharp-Lehrer einem Interessierten nicht anderst vermitteln kann. Ansonsten ist Reden und Schreiben nur erlaubt wenn das Leben eines Menschen in Gefahr wäre und es keine andere Möglichkeit gibt.

SofaSoldat

also laut diverser fernsehfilme ja, ich habe es so auf jeden fall in 2 oder 3 Filmen gesehen

Time2Play

warum sollten sie? Das heißt ja nicht, dass sie gar nicht reden. Manches muss gesagt werden, aber sie reden kein unnützes Zeug

deroo1234

fraukausw hat unrecht denn das dürfen sie nicht.gelübte steht für gesprochenes und geschriebenes wort.

soso5809

ja dürfen sie...

Antwort hinzufügen