Biologie
MaxikingisViP
6

Blinddarmop, kiffen? darf man kiffen (marijohana) wenn man grade (1 1/2) wochen ne Blinddarm op hatte, oder wirkt das auch wie alkohol gefäß erweiternt? und is schlecht für die heilung?

+0
(6) Antworten
Johanna22987

Ich persönlich würde dir abraten! Aufgrund der OP ist dein Kreislauf noch angegriffen und du wirst mit großer Warscheinlichkeit heftiger aufs kiffen reagieren. (Was definitiv in diesem Falle GEFÄHRLICH ist) dazu kommt, dass die Begleiterscheinungen (Fressattaken, Lachkrämpfe und herabgesetzte Hemmungen) in Kombination mit der Wunde böse enden (Narbe geht auf, naht am darm geht auf)!

Mctoken001

ich weiß nicht ob es schädlich ist für die heilung ,aber schädlich für dich ist es so und so ob du eine op hattest oder ob du keine hattest!

Daniels990

Kiffen während des heilungsprozess ist vielleicht nicht gesund aber danach dann trotzdem scheis egal...kommt auf die Qualität des stoffs an......schon alte Indianerstämme haben sich zu gedröhnt bis die Pfeile raus geeitert waren....is also net schlimm

AnjaBenz

Wieso muß es bei ner Darmoperation das Kiffen sein? Frag den Arzt, ob er Dir nicht mit besseren Mitteln helfen kann. Oder meintest Du, daß Du Probleme mit dem Nicht-Kiffen hast? Zum Thema Indianerstämme und "Kiffen". Kiffen macht niemanden zum Indianer oder zum Medizinmann. Kiffen ist kein Crashcourse in die Kultur der Ureinwohner Amerikas. Genausogut könnte ich sagen, ich probier Schwulsein weil unter den Genies der Geschichte viele Schwule waren. Analverkehr macht niemanden automatisch zum Genie (und zum Schwulen auch nicht).

Sanctriell

Wenn man Marihuana nicht schreiben kann sollte man überhaupt nicht kiffen!

ToniBohni01

Wenn man dann nicht andere Sorgen hat, dann hat man aber wohl schon ein Problem mit dem Kiffen, oder? Lern doch erstmal, wie man das schreibt, dann bist du auch etwas abgelenkt.

Antwort hinzufügen