Baum
LOWBOB123
3

Wie kann ich einen Baum unsichtbar absterben lassen? Es gibt einen verwilderten Baum, der zwar nicht auf unserem Grundstück steht, aber mir dennoch die Sicht versperrt und das Fallobst im Sommer lockt unzählige Wespen an. Dem Nachbarn ist das egal und er würde niemals den Baum beschneiden oder gar fällen. Gibt es eine unsichtbare und lautlose Methode, den Baum zum Absterben zu bringen? Natürlich ist es um jeden Baum schade, der stirbt oder gefällt wird. Aber die Wespen sind einfach unerträglich und wirklich schön anzusehen ist der Baum auch nicht.

+0
(9) Antworten
lepromt

Also davon würde ich auf jeden Fall abraten. Versuche doch lieber der Baum in Form zu bekommen, dann sieht er wieder schöner aus, ist zudem ein Schattenspender - besser als jeder Sonnenschirm und bietet Vögeln Unterschlupf. Das Fallobst würde ich aufsammeln, dann kommen auch keine Wespen und anderes Ungeziefer. Man kann zu der Zeit, wenn das Obst abfällt, beispielsweise bei kleinen Früchten oder Beeren ein Gartenvlies drunter legen, dann spart man sich das Aufklauben und entfernt das Fallobst dann einfach mit dem ganzen Vlies. Ansonsten kann man eine Baum schon fällen, wenn er nicht gerade unter Bestandschutz oder Naturschutz steht. Man muss sich die Genehmigung von der Stadt einholen.

suedtirolerholz

Sicht versperrt ist wahrscheinlich das 1. Argument, denn diesen Sommer gibt es relativ wenig Wespen. Sind alles keine Gründe einen Baum illegal zum absterben zu bringen. Außerdem stirbt ein Baum nicht innerhalb kurzer Zeit, d.h. selbst wenn deine "Methode" greift wird es noch ein paar Jährchen dauern bis du freie Sicht hast. Der Baum fällt auch nicht zusammen und von allein um, der muss dann schon irgendwann gefällt werden.

schulterteufel

trotzdem ist es doch wohl absolut doof, ihm sooo zu schden. Dann lieber ein vernünftiges Wort mit dem Nachbarn reden und ihm anbieten, den Baum sogar selber zu fällen

Fabian0307

Mal davon abgesehen, daß ich diese Frage als sehr fragwürdig empfinde und manche Antworten sowieso (Roundup??? Gehts denn noch? Mit Halbweisheiten sollte niemand hausieren gehen!), solltest du vielleicht die Initiative ergreifen und den Nachbarn fragen, ob du den Baum schneiden kannst. Ansonsten: sei großmütig und toleriere!

Mylafee

Welche Art von Fallobst? Vielleicht kannst du es sammeln und zur Mosterei bringen (das machen wir mit verwilderten Bäumen aus der Nachbarschaft nach Absprache mit den Besitzern so!), und wenn der Baum einmal (evt von dir) beschnitten wird, bringt er vielleicht auch eßbare Früchte hervor. In Sachen Wespen: Bei uns sind so viele Wespen, dass ich nicht mehr das Küchenfenster öffnen kann (mindestens drei Nester in unmittelbarer Nähe des Hauses)- die kann man also auch ohne Fallobst haben. Tipp: versuche ein Hornissenvolk anzusiedeln, dann kümmern die sich um die Wespen, das hatten wir im letzten Jahr und so gut wie keine Wespen mehr! Hornissen sind sehr nützlich und relativ friedlich (jedenfalls längst nicht so aggro wie Wespen)

Butscho1

Wenn Äste in dein Grundstück ragen, MUSS dein Nachbar den Baum beschneiden, wenn du es möchtest. Du kannst ihm schriftlich eine Frist setzen, bis wann er das zu erledigen hat. Ist die Frist verstrichen darfst du das selber machen oder gar auf Nachbars Rechnung einen Gärtner beauftragen.

InTaRgH

Unglaublich, nur weil Dir der Baum nicht ästhetisch ist, soll er sterben? Und Wespen auch auch eine Aufgabe in der Natur, geh doch nicht so nah ran an den Baum, dann tun die Dir auch nichts.

sonyda

die gibt es, aber nicht legal vielleicht hilft es, wenn du doch noch mal mit dem Nachbarn redest

Marvin2102

Äste die über dein Grundstück ragen darfst du glaub ich entfernen bzw muss dein Nachbar dies tun.

Antwort hinzufügen