Alter
Gigiday
6

25 Jahre alt, keine Ausbildung, kein Studium, benötige guten Rat? Ich habe mein 2 semestriges Studium abgebrochen und habe auch keine Ausbildung absolviert. Jetzt habe ich nach zwei Wochen einen Eignungstest im IT-Bereich, an den ich warscheinlich nicht teilnehmen werde, weil ich auch schon 25 bin und die Stelle bestimmt nicht kriege und auch wenn, werde ich am Berufskolleg bzw. in der Arbeitsstelle wie ein 18 Jähriger behandelt und darauf habe ich wirklich keine Lust. Jetzt überlege ich mir ob ich studieren sollte, weil mich ein Fach wirklich interessiert. (Biologie). Aber die finanziellen Möglichkeiten für einen Umzug und so weiter habe ich nicht. Ich bin seit langem auf einer Suche nach einem vernünftigem Job um mein Studium nächst zu beginnen.

+0
(10) Antworten
maxhom

Hast du schon ein duales Studium in Betracht gezogen? Dort verbringst du einen Teil deiner Zeit im Betrieb und den Rest im Studium. Du bekommst sogar eine Vergütung dafür.

mickymario

wenn du schon von vorneherein an irgendwelche bewerbungen ests mit der vorstellung (das wird sowieso nichts) herangehst, kannst du es WIRKLICH vergessen. wie ein jüngerer azubi behandelt zu werden, hängt davon ab, wie du am ausbildungsplatz wahrgenommen wirst. wenn du dich wie ein teenie benimmst, werden dich kollegen und vorgesetzte natürlich auch so behandeln. MEINE erfahrung: ich habe mit 28 (achtundzwanzig) jahren meine ausbildung begonnen und weil ich das als meine LETZTE CHANCE sah, richtig ernsthaft durchgezogen und mit gutem ergebnis abgeschlossen- wurde dann gleich nahtlos vom ausbildungsbetrieb übernommen. wenn du aber studieren willst, müßtest du dich schon entscheiden, welche"richtung" dir wichtiger ist.

liberta89

Mit der Einstellung sollte man dich eher wie einen 14-jährigen behandeln! Und ich glaube auch kaum, dass du mit deiner "schei** egal" Einstellung überhaupt in die Arbeitswelt einsteigen kannst. Wenn du keine Ausbildung beginnen willst, weil sie dich eventuell, vielleicht nicht wie einen 25-Jährigen behandeln werden, musst du halt "ARBEITEN", um dir einen Umzug und das Studium zu finanzieren. ODER: Du gehst zu dem IT-Test, gibst dir Mühe und bekommst diese Ausbildung. Was genau erwartest du für einen Rat? Arbeiten musst du ja wahrscheinlich sowieso gehen, egal was du machst.

aschsche

Also diesen Eignungstest solltest du unbedingt machen, das übt und du kriegst Rückmeldung über deine Fähigkeiten. Kein Bock gibts in so einer Situation nicht, wenn man da einigermaßen wieder rauskommen will. Die größte Lüge, die unseren Jugendlichen heutzutage erzählt wird ist, dass die Welt nur auf sie wartet. Die Wahrheit ist, dass es Gewinner nur dann gibt, wenn es auch Verlierer gibt. Beginnst du ein Studium, kannst du in ein Studentenwohnheim oder eine WG ziehen. Die sind oft teilmöbliert. Deine Klamotten kannste mit dem Zug und Taschen selbst transportieren. Bis du eine Zusage hast, dauert aber sicher. Was spricht dagegen, bis dahin einen IT-Kurs zu machen, denn Computerkenntnisse brauchste auch in der Uni. Jobben kommt auch noch in Frage, damit etwas Geld da ist.

Jaystell

Ich persönlich würde es bei dieser Stelle "die du eh nicht kriegst" versuchen und meine Einstellung ändern. Und wenn sie dich wie 18 behandeln würde ich dran denken, dass du einfach erleichtert sein kannst, eine Stele zu haben… Würde das ganze durchziehen und überzeugt sein, alles geben damit du die Stelle auch bekommst. Wäre doch wirklich doof wenn nicht, da du ja die Mittel um zu studieren nicht hast.

weneedfreedom

Und was sollen wir Dir jetzt raten? Warum willst Du den Eignungstest nicht machen? Was ich jetzt schreibe, ist nicht böse gemeint, aber diese ewigen Studenten liegen der Allgemeinheit auf der Tasche. Du zahlst z.B. schon mal nichts in die Rente ein; Du scheinst Dir bislang einfach ein bequemes Leben gemacht zu haben. Wie kommt es, dass Du schon 25 bist, wenn Du nach nur 2 Semestern abgebrochen hast? Was heißt hier vernünftiger Job? Als ungelernte Kraft musst Du nehmen, was Du kriegst. Meinst Du, Du bist was Besseres, weil Du schon so alt bist? - das wirst Du hinnehmen müssen, dass man Dich wie einen jungen Menschen behandelt, der eben keine Ausbildung hat. Lilo

hume75

eben war es noch der postbote. was möchtest du denn nun? auch 25jährige können noch eine ausbildung machen. während einer ausbildung wird man behandelt wie ein auszubildender das hat mit dem alter überhaupt nichts zu tun. scheinbar weisst du nciht wirklich was du willst. darüber sollte man sich aber mit 25 jahren langsam klar werden und dann den entsprechenden weg einschalgen.

EinsteinCom

Du hast die verkehrte Lebenseinstellung! "Da geh ich nicht hin, weil es eh nichts wird..." wenn du so durchs Leben gehst wird das auch nichts. Mit 25 würde ich dir raten langsam mal irgendeinen Abschluss zu machen und dass du während der Lehre wir ein Azubi behandelt wirst ist ja wohl klar. Zeig deinen Kollegen, dass du 25 bist und schon mehr Verantwortung wie 16-18-jährige übernehmen kannst und willst und du wirst schnell anders behandelt werden. Aber so wie du schreibst bezweifele ich, dass du reif genug bist wirklich Verantwortung zu übernehmen. Das dich Biologie interessiert ist ja schön, aber hast du auch einen konkreten Plan was du mit dem Studium anfängst? Und was für ein Studium hast du denn gerade abgebrochen?

Natalina98

Also, du bist 25 und magst keine Ausbildung beginnen, weil du Sorge hast, dort wie ein 18-jähriger behandelt zu werden. Stattdessen willst du ein Studium beginnen. Wenn du es dann beendet hast, bist du als Berufsanfänger Mitte 30 - und wirst wie ein 25-jähriger behandelt werden. Vielleicht gehst du doch besser zu dem Eignungstest?????

Buttergurkeee

Warum solltest du nicht genommen werden weil du 25 Jahre alt bist ? Wenn du qualifiziert genug bist und die Chemie stimmt, hast du sehr wohl Chancen. Und wie ein 18 jähriger wirst du nur behandelt, wenn du dich so benimmst.

Antwort hinzufügen